Österreichischer Cup 1946/47

 

Daten Version 2.0

 

SECHZEHNTELFINALE
Details 16.11.1946 SC FEUERWEHR WIEN - FLORIDSDORFER AC
Details 16.11.1946 VIENNA - NUßDORFER AC
Details 17.11.1946 1.SC WR. NEUSTADT - LANDSTRAßER AC WIEN
Details 17.11.1946 ASV NEUFELD - COLUMBIA XXI WIEN
Details 17.11.1946 AUSTRIA WIEN - VORWÄRTS 06 WIEN
Details 17.11.1946 BREITENSEE - RAPID WIEN
Details 17.11.1946 FC WIEN - SV RENNWEG
Details 17.11.1946 INNSBRUCKER AC - SC HELFORT WIEN
Details 17.11.1946 LINZER ASK - SC RASENSPIELER HOCHSTÄDT
Details 17.11.1946 SALZBURGER AK 1914 - RAPID OBERLAA
Details 17.11.1946 STURM GRAZ - POST SV WIEN
Details 17.11.1946 SV GERSTHOF - ADMIRA WIEN
Details 17.11.1946 VILLACHER SV - SR DONAUFELD
Details 17.11.1946 WACKER WIEN - RED STAR WIEN
Details 17.11.1946 WIENER AC - FC STADLAU
Details 15.12.1946 1.SIMMERINGER SC - WR. SPORTCLUB

 
0:3
7:1
 5:4 n.V. A
3:6
13:2
0:6
9:0
0:0 !
1:2
4:3
3:3 n.V.
3:6
9:0
4:0
0:1
2:3

SECHZEHNTELFINALE- Wiederholungsspiel(e)
Details 01.12.1946 POST SV WIEN - STURM GRAZ
Details 01.12.1946 SC HELFORT WIEN - INNSBRUCKER AC
Details 16.03.1947 1.SC WR. NEUSTADT - LANDSTRAßER AC WIEN

 
3:7
+:- S !
5:3

Ursprüngliche 1/8 Final-Auslosung vom 19.12.1946  
Rapid Wien - Sturm Graz  
SC Helfort Wien - Wacker Wien  
Vienna - Salzburger AK 1914  
FC Wien - Villacher SV  
SC Rasenspieler Hochstädt - Austria Wien  
Columbia XXI Wien - 1. SC Wr. Neustadt  
Admira Wien - FC Stadlau  
Floridsdorfer AC - Wr. Sportclub    

Diese Auslosung/Setzung wurde in der Bundestagung am 10.01.1947 wiederholt,   
da in der alten Auslosung alle Spielorte mit Wien festgesetzt wurden und jeder   
Bundesländerklub einen Wiener Gegner zugelost bekam. Diese Setzung am 
19.12.1946 setzten die Wiener Vereine durch, nachdem im 1/16 Finale bei den 
Gastspielen der Wiener Vereine in den Bundesländern die Bundesländerteams 
die vereinbarte Einnahmenteilung mit dem Argument verweigerten, einfach 
keine Einnahmen gehabt zu haben. Die  Sportplätze in den Bundesländern 
hatten damals vielfach keine Umzäunung, so gesehen  könnte diese Argument 
zumindest teilweise stimmen    
Nach der Auslosung vom 10.01.1947 erklärten die Wiener Vereine, zukünftig 
nur mehr an  einer Wiener Meisterschaft und einem Wiener Cup teilzunehmen 
und lehnten jeden  gesamtösterreichischen Bewerb ab. Die nächsten Jahre
jedoch zeigten, dass diese  Abschottung nicht mehr möglich war....  
ACHTELFINALE
Details 09.02.1947 FC STADLAU - AUSTRIA WIEN
Details 26.03.1947 ADMIRA WIEN - FC WIEN
Details 30.03.1947 STURM GRAZ - 1.SC WR. NEUSTADT
Details 02.04.1947 COLUMBIA XXI WIEN - WR. SPORTCLUB
Details 03.04.1947 SC HELFORT WIEN - FLORIDSDORFER AC
Details 16.04.1947 RAPID WIEN - VIENNA
Details 17.04.1947 WACKER WIEN - VILLACHER SV
Details 01.05.1947 SC RASENSPIELER HOCHSTÄDT - SALZBURGER AK 1914

 
1:9
5:1
4:0
1:3
0:1
3:2
5:3
5:1

VIERTELFINALE
Details 08.05.1947 AUSTRIA WIEN - RAPID WIEN
Details 14.05.1947 FLORIDSDORFER AC - WACKER WIEN
Details 14.05.1947 SC RASENSPIELER HOCHSTÄDT - STURM GRAZ
Details 22.05.1947 ADMIRA WIEN - WR. SPORTCLUB

 
3:2
0:1
2:1
1:3

HALBFINALE
Details 05.06.1947 AUSTRIA WIEN - SC RASENSPIELER HOCHSTÄDT
Details 05.06.1947 WACKER WIEN - WR. SPORTCLUB

 
7:0
3:1

FINALE
Details 29.06.1947 WACKER WIEN - AUSTRIA WIEN

 
4:3

 

Geändert am 10.05.2011