Olympische Spiele 2020 (Tokio) 

 

Qualifikation

(ident mit U21- EM-Qualifikation 2017/18)

Gruppe 7
08.06.2017 Ritzing
Österreich - Gibraltar
3:0
13.06.2017 Faro
Gibraltar - Armenien
0:3
31.08.2017 Moskau
Russland - Armenien
0:0
01.09.2017 Jagodina
Serbien - Gibraltar
4:0
05.09.2017 Erevan
Armenien - Mazedonien
0:3
05.09.2017 Tula
Russland - Gibraltar
3:0
02.10.2017 Erevan
Armenien - Gibraltar
1:0
06.10.2017 Moskau
Russland - Österreich 
1:0
06.10.2017 Skopje
Mazedonien - Serbien
0:2
10.10.2017 Erevan
Armenien - Österreich
0:5
10.10.2017 Faro
Gibraltar - Mazedonien
1:0
10.10.2017 Novi Sad
Serbien - Russland
3:2
10.11.2017 Erevan
Armenien - Russland
1:2
10.11.2017 Südstadt
Österreich - Serbien
1:3
14.11.2017 Erevan
Armenien - Serbien
0:1
14.11.2017 Skopje
Mazedonien - Österreich
0:4
23.03.2018 Skopje
Mazedonien - Rissland
3:4
23.03.2018 Gibraltar
Gibraltar - Serbien
0:6
27.03.2018 Südstadt
Österreich - Mazedonien
2:0
27.03.2018 Gibraltar
Gibraltar - Russland
0:5
07.09.2018 Ritzing
Österreich - Armenien
2:1
07.09.2018 Novi Sad
Serbien - Mazedonien
2:1
11.09.2018 Skopje
Mazedonien - Armenien
3:3
11.09.2018 Nizhny Novgorod
Russland - Serbien
1:2
11.09.2018 Gibraltar
Gibraltar - Österreich 
0:5
12.10.2018 Novi Sad
Serbien - Österreich
0:0
12.10.2018 Tula
Russland - Mazedonien
5:1
16.10.2018 Skopje
Mazedonien - Gibraltar
6:1
16.10.2018 St. Pölten
Österreich - Russland
3:2
16.10.2018 Novi Sad
Serbien - Armenien
0:0
Gruppe 7 Endstand
1. Serbien
10 8 2 0
23:05
26
qualifiziert für U21-EM Endrunde
2. Österreich 
10 7 1 2
25:07
22
qualifiziert für Play-Offs
3. Russland
10 6 1 3
25:13
19
 
4. Armenien
10 2 3 5
9:16
9
5. Mazedonien
10 2 1 7
17:24
7
 
6. Gibraltar
10 1 0 9
2:36
3
Play-Offs für EM-Endrune (Play-Off der 4 besten Gruppenzweiten)
16.11.2018 Saloniki
Griechenland - Österreich 
20.11.2018 St. Pölten
Österreich  - Griechenland
1:0 Österreich Endrundenteilnehmer

 


 

 U21 Europmeisterschaft-Endrunde 2019 

ident mit Olympiaqulifikation Europa 2020 

 

Das Turnier fand vom 16.6.2019 bis 30.6.2019 in Italien und San Marino statt

Nur die 4 Semifinalisten erhielten ein Ticket für die Olympischen Spiele in Japan 2020

Es wurde kein Spiel um den 3. Platz ausgetragen

 

Vorrunde Gruppe A
16.06.2019
Polen - Belgien
3:2 Reggio Emilia
16.06.2019
Italien - Spanien
3:1 Bologna
19.06.2019
Spanien - Belgien
2:1 Reggio Emilia
19.06.2019
Italien - Polen
0:1 Bologna
22.06.2019
Belgien - Italien
1:3 Reggio Emilia
22.06.2019
Spanien - Polen
5:0 Bologna
Endstand Gruppe A
1. Spanien
3 2 0 1 8:4
6 Semifinale
2. Italien
3
2 0 1 6:3
6
3. Polen
3
2 0 1 4:7
6
4. Belgien
3
0 0 3 4:8
0
Vorrunde Gruppe B
17.06.2019
Serbien - Österreich
0:2 Triest
17.06.2019
Deutschland - Dänemark
3:1 Udine
20.06.2019
Dänemark - Österreich
3:1 Udine
20.06.2019
Deutschland - Serbien
6:1 Triest
23.06.2019
Österreich - Deutschland
1:1 Udine
23.06.2019
Dänemark - Serbien
2:0 Triest
(End)stand Gruppe B
1. Deutschland
3
2 1 0
10:03
7 Semifinale
2. Dänemark
3
2 0 1
6:04
6
3. Österreich
3
1 1 1
4:04
4
4. Serbien
3
0 0 3
1:10
0
Vorrunde Gruppe C
18.06.2019
Rumänien - Kroatien
4:1 Serravalle
18.06.2019
England - Frankreich
1:2 Cesena
21.06.2019
England - Rumänien
2:4 Cesena
21.06.2019
Frankreich - Kroatien
1:0 Serravalle
24.06.2019
Kroatien - England
3:3 Serravalle
24.06.2019
Frankreich - Rumänien
0:0 Cesena
Endstand Gruppe C
1. Rumänien
3 2 1 0 8:3
7 Semifinale
2. Frankreich
3
2 1 0 3:1
7 *) Semifinale
3. England
3
0 1 2 6:9
1
4. Kroatien
3
0 1 2 4:8
1

*) Frankreich war als bester Gruppenzweiter

ebenfalls für das Halbfinale qualifiziert

 
Finalspiele

Die Teilnehmer des Semifinales waren für die Olympischen Spiele 2020

in Japan qualifiziert

Semifinale
27.06.2019
Deutschland - Rumänien
4:2 Bologna
27.06.2019
Spanien - Frankreich
4:1 Reggio Emilia
Finale
30.06.2019
Spanien - Deutschland
2:1 Udine
 
Turniersieger: Spanien
 

Qualifiziert für Olympia 2020:

Deutschland, Rumänien, Spanien, Frankreich

 

 


Datenquellen: UEF

 

 

Geändert am 15.12.2019