Meisterschaft Niederdonau 1. Klasse 1942/43 

 

4 Vorrundengruppen (A, B, C, D), die Gruppensieger bestritten ein Play-Off (im k/o Modus) um den Titel.

Einige Mannschaften schieden während der Grruppenspiele wieder aus der Meisterschaft aus, deren Ergebnisse fielen allesamt aus der Wertung.

Absteiger gab es im Jahr 1942/43 wahrscheinlich keine.

 

Für 1943/44 wurde in Niederdonau der gleiche Modus wie 1942/43 angewendet:

4 Vorrundengruppen (A-D), danach Play Off der Gruppensieger um den Titel

 

Gruppenspiele

Play-Off

 


 

Niederdonau Gruppe A

Teilnehmer

1.
LSV Markersdorf/Pielach
Meister
.
Reichsbahn St. Pölten
 
.
Eintracht Spratzern
 
1)
.
Amateure St. Pölten
 
.
SV Neulengbach
 
.
LSV Gneisenau
 
.
SC/Reichsbahn Krems
 
1)
.
BSG Traisen
 
1)
.
Reichsbahn Amstetten
 
1)
.
RB St. Pölten-Herzogenburg
 
1)
.

St. Pöltner SV

 

 

1)

Diese Vereine schieden zwischenzeitlich aus dem Bewerb

aus: RB Amstetten (ab 10/1942), SC/Reichsbahn Krems

(ab 4/1943), RB St. Pölten-Herzugenburg (ab 3/1943),

Entracht Spratzern und BSG Traisen (unbekannt ab wann)

 


 

Niederdonau Gruppe B

Teilnehmer

1.
Reichsbahn Wr. Neustadt
Meister
.
1. SC Wr. Neustadt
 
.
Badener AC
   
.
WSV BU Neunkirchen
   
.
SC Neunkirchen
   
.
BSG Ternitz
  1)
.
SV Gloggnitz
   
.
TuS Stockerau
   
.
DTB Korneuburg
   
.
DTB Bad Vöslau
  1)
.
SC Günselsdorf
   
.
TuS Pottschach
 

 

1)

Diese Vereine schieden zwischenzeitlich aus dem Bewerb

aus: BSG Ternitz (ab 4/1943) und DTB Bad Vöslau

(unbekannt ab wann)

 


 

Niederdonau Gruppe C

Teilnehmer

1.
LSV Wr. Neustadt
Meister
.
LSV Baden
 
.
TuS Pottschach
   
.
SV Wimpassing
   
.
DTB Grünbach
  1)
.
DTB Lichtenwörth
  1)
.
SV Pottendorf
   
.
Austria Leobersdorf
   
.
SC Günselsorf
   
.
FC Blumau
   
.
Amateure Oberwaltersdorf
   

 

1)

Diese Vereine schieden zwischenzeitlich aus dem Bewerb

aus: DTB Grünbach (ab 8/1942) und DTB Lichtenwörth

(unbekannt ab wann)

 


 

Niederdonau Gruppe D

Teilnehmer

1.
Reichsbahn Rabensburg
Meister
.
RB Straßhof
 
.
SC Weikendorf
  1)
.
SV Zistersdorf
   
.
RB Deutsch Wagram
   
.
Reichsbahn Pirawarth
  1)
.
Reichsbahn Mistelbach
   
.
TuS Lundenburg
   

 

1)

Diese Vereine schieden zwischenzeitlich aus dem Bewerb

aus: SC Weikendorf (ab 8/1942) und Reichsbahn

Pirawarth (unbekannt ab wann)

 


 

 Niederdonau Meister Play-Off 1942/43 

 

Bewerb der Gruppensieger im Cupmodus (der zunächst geplante Meisterschaftsmodus wurde nicht ausgetragen),

bei Remis war eine Verlängerung 2 X 15 Minuten, oder eine Enstcheidung bis zum 'Golden Goal' geplant

(der Sieger LSV Markerdorf/Pielach nahm am Aufstiegs Play-Off für die Bereichsliga teil und erreichte dort

die Teilnahmeberechtigung für die Bereichsklasse 1943/44)

 

Halbfinale

23.05.1943

Reichsbahn Wr. Neustadt - Reichsbahn Rabensburg

5:1

in Wr. Neustadt

23.05.1943

LSV Wr. Neustadt - LSV Markersdorf/Pielach

1:3

in Wr. Neustadt
Finale
30.05.1943
LSV Markersdorf/Pielach - Reichsbahn Wr. Neustadt
3:1
in Baden

 


 

 

Gešndert am 15.07.2018