Saison 1979/80
Übersicht

Allgemein

 
Vereinsspiele national
 
 
 
Auswahlspiele
 
 
Vereinsspiele international

Europacup

Intertoto-Cup

Gesamtübersicht

Turniere

Gesamtübersicht

 

Übersicht

 

Allgemein:

 

Österreichs berechtigte Hoffnungen auf ein erstmaliges Erreichen einer EM-Endrunde lösten sich in den letzten Gruppenspielen durch überraschende Ergebnisse des Hauptgegners Belgien in Luft auf.

Ein schlimmes Jahr gab es für Österreichs Vertrerter im Europacup - alle 4 Vereine schieden in der 1. Runde gegen keineswegs hochklassige Gegner aus.

 

Österreichs B-Nationalmannschaft bestritt ihr letztes Spiel am 1.4.1980 gegen die BRD und wurde danach durch die U21- Auswahl ersetzt.

 

Am 23.1.1980 verstarb mit Ernst Ocwirk ein ganz großer Spieler und Trainer.

 

Vereine

 

IG Bregenz/Dornbirn

Anfang Juli 1979 schlossen sich Schwarz-Weiß Bregenz und der FC Dornbirn zu einer Interessensgemeinschaft zusammen, neuer Name

IG Bregenz/Dornbirn


Vereinsspiele national

 

Die Schiedsrichter beklagten sich schon im Sommer 1979 über die rohe Spielweise der Vereine, nicht zuletzt hervorgerufen durch die Tatsache, daß bei mehreren gelben Karten für einen Spieler keinerlei Sanktionen vorgesehen waren. So wurde überlegt, für die Meisterschaft 1979/80 eine Bestimmung in Kraft zu setzen, die eine automatische Sperre nach 4 bzw. nach allen 3 weiteren gelben Karten nach sich ziehen sollte. Verwirklicht wurde dies aber erst für die Bewerbe 1980/81.

 

Meisterschaft Ö I 1979/80

1. Division

 

Meister wurde zum 3. Mal in Serie Austria Wien, auch den Cup und damit des begehrte 'Double' wurde von den Violetten gewonnen.

 

Endstand (07.06.1980):


1.
Austria Wien
36
20
10
6
84
:
39
+45
50
Meister, EC der Meister
2.
VOEST Linz
36
17
9
10
63
:
41
+22
43
UEFA-Cup
3.
Linzer ASK
36
13
17
6
51
:
34
+17
43
UEFA-Cup
4.
Grazer AK
36
15
12
9
45
:
40
+5
42
5.
Rapid Wien
36
11
13
12
46
:
40
+6
35
6.
SV 'Austria' Salzburg
36
12
8
16
37
:
61
-24
32
EC der Cupsieger
7.
Admira/Wacker
36
9
13
14
34
:
53
-19
31
8.
Wr. Sportclub/Post
36
9
11
16
52
:
59
-7
29
9.
Sturm Graz
36
8
13
15
41
:
60
-19
29
10.
Vienna
36
10
6
20
40
:
66
-26
26
Absteiger

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger:

SC Eisenstadt (aus 2. Division)

 

Meisterschaft Ö II 1979/80

2. Division

 

Nicht der hohe Favorit und Vorjahrsabsteiger aus der 1. Division, SSW Innsbruck, sondern der SC Eisenstadt wurde Meister und damit Aufsteiger in die oberste Spielklasse 1980/81.

 

Endstand (07.06.1980):


1.
SC Eisenstadt
30
18
7
5
51
:
26
+25
43
Meister, Aufsteiger
2.
SSW Innsbruck
30
16
9
5
60
:
26
+34
41
3.
SPG Innsbruck
30
14
9
7
48
:
27
+21
37
1)
4.
Donawitzer SV Alpine
30
14
9
7
34
:
30
+4
37
5.
Austria Klagenfurt
30
12
12
6
43
:
32
+11
36
6.
IG Bregenz/Dornbirn
30
12
12
6
39
:
31
+8
36
2)
7.
Wolfsberger AC
30
11
9
10
41
:
40
+1
31
8.
SV St. Veit
30
10
10
10
52
:
46
+6
30
9.
SC Amateure St. Veit
30
9
11
10
41
:
46
-5
29
10.
Kapfenberger SV
30
9
11
10
33
:
39
-6
29
11.
Villacher SV
30
10
6
14
34
:
42
-8
26
12.
1. Simmeringer SC
30
8
10
12
36
:
48
-12
26
13.
1. SC Wr. Neustadt
30
6
9
15
40
:
44
-4
21
14.
Vorwärts Steyr
30
7
7
16
26
:
50
-24
21
Absteiger
15.
SV Heid Stockerau
30
4
11
15
24
:
51
-27
19
Absteiger
16.
Favoritner AC
30
6
6
18
31
:
55
-24
18
Absteiger

 

Alle Spiele

 


 

1)

Spielgemeinschaft aus Austria Innsbruck, SV Innsbruck und Innsbrucker SK.

 

2)

Am 6.7.1979 gingen Schwarz-Weiß Bregenz und FC Dornbirn eine Spielgemeinschaft ein (IG

'Interessensgemeinschaft' Bregenz/Dornbirn)

 


 

Aufsteiger:

SC Neusiedl am See (Regionalliga Ost)

Union Wels (aus Aufstiegsspielen Gruppe Mitte)

Salzburger AK 1914 (aus Aufstiegsspielen Gruppe West)

 

Aufstiegsspiele Gruppe Mitte

1.Runde: Meister Landesliga Oberösterreich - Meister Landesliga Steiermark.

Qualifikation: Sieger 1. Runde - Meister Landesliga Kärnten.

1. Runde
18.06.1980
Union Wels - SV Flavia Solva
21.06.1980
SV Flavia Solva - Union Wels
Qualifikation
28.06.1980
Union Wels - SV Spittal/Drau
02.07.1980
SV Spittal/Drau - Union Wels
n.V.

 

Aufstiegsspiele Gruppe West

Meister Alpenliga (Salzburg/Tirol) - Meister Landesliga Vorarlberg

Qualifikation
21.06.1980
Salzburger AK 1914 - Austria Lustenau
28.06.1980
Austria Lustenau - Salzburger AK 1914

 

Österreichischer Cup 1979/80

 

Cupsieger: Austria Wien

Alle Spiele

 

Auswahlspiele 

 

Länderspiele

 

Österreichs Hoffnung auf ein erstmaliges Erreichen einer EM-Endrunde wurde durch eine überraschende Heimniederlage Schottlands gegen Belgien im vorletzten Gruppenspiel am 19.12.1979 zunichte gemacht. Diese Begegnung wurde mehrmals wegen Schlechtwetters verschoben und letztendlich an einem Termin angesetzt, an dem es für Schottland um nichts mehr ging. Ein schwacher Trost, daß Belgien bei der Endrunde Zweiter wurde..

 

A-Länderspiele

29.08.1979
Österreich - Norwegen 4:0 Wien EM-Q *)
26.09.1979
Österreich - Ungarn 3:1 Wien  
17.10.1979
Schottland - Österreich 1:1 Glasgow EM-Q *)
21.11.1979
Portugal - Österreich 1:2 Lissabon EM-Q *)
02.04.1980
BRD - Österreich  1:0 München  
21.05.1980
Österreich - Argentinien 1:5 Wien  
04.06.1980
Ungarn - Österreich 1:1 Budapest  

 

*) EM-Qualifikation Italien 1980

 

B-Länderspiele  

Das Spiel am 1.4.1980 in Bayreuth gegen die BRD war das letzte Antreten einer österreichischen B-Nationalmannschaft, die danach durch das U21-Auswahlteam ersetzt wurde.

 

28.08.1979
Österreich B
-
Norwegen B
Mattersburg
 
20.11.1979 Portugal B - Österreich B 1:2 Evora  
01.04.1980 BRD B - Österreich B 3:0 Bayreuth  

 

Auswahlspiele

 

09.10.1979 Hertha BSC Berlin (BRD) - Auswahl Österreich 3:2 Berlin Testspiel
16.10.1979 Olympiateam Ungarn (HUN) - Burgenland 5:1 Sopron  
13.11.1979 TSV 1860 München (BRD) - Auswahl Österreich 1:3 München Testspiel
19.03.1980 Auswahl Österreich - Stuttgarter Kickers (BRD) 1:1 Salzburg Testspiel
09.04.1980 Burgenland - Bekescaba Elöre Spartacus SC (HUN) 1:2 St. Margareten  
11.05.1980 Austria/Rapid Wien kombiniert - Tottenham Hotspur (ENG) 3:0 Wien  
13.05.1980 GAK/Sturm Graz kombiniert - Tottenham Hotspur (ENG) 2:0 Graz  
05.06.1980 Auswahl Kärnten - Auswahl Holland (NED) 0:3 Klagenfurt  

 

Vereinsspiele international

 

Europacup 1979/80

 

Alle 4 Vereine schieden gegen keineswegs übermächtige Gegner in der 1. Runde out - kein weiterer Kommentar notwendig.

 

Teilnehmer:
Austria Wien (Europacup der Meister)
SSW Innsbruck (Europapokal der Cupsieger)
Rapid Wien (UEFA-Cup)
Wr. Sportclub/Post (UEFA-Cup)
Alle Spiele

 

Intertoto-Cup 1979

 

Teilnehmer:
Grazer AK, Linzer ASK, Rapid Wien, SV 'Austria' Salzburg, Vienna
Alle Spiele

 

Gesamtübersicht 1979/80

(30.06.1979 - 27.06.1980)

 

Beteiligte Vereine
1. Simmeringer SC
Admira/Wacker
Austria Wien
Favoritner AC
Grazer AK
IG Bregenz/Dornbirn
Kapfenberger SV
Linzer ASK
Rapid Wien
SC Eisenstadt
SPG Innsbruck
SSW Innsbruck
Sturm Graz
SV 'Austria' Salzburg
SV Heid Stockerau
Vienna
Villacher SV
VOEST Linz
Vorwärts Steyr
Wolfsberger AC
Wr. Sportclub/Post

Alle Spiele

 

Turniere 

 

Gesamtübersicht 1979/80

 

Turnier der Stadt Lille 1979 (Frankreich - international)

Lille, 17.07.1979 - 19.07.1979

Sieger: AS St. Etienne

Teilnehmer aus Österreich: Austria Wien

Spiele

 

LSO-Turnier Györ/Steiermark 1979 (Österreich/Ungarn - international)

Györ, Leoben und Knittelfeld, 31.07.1979 - 02.08.1979

Sieger: Raba ETO Györ

Teilnehmer aus Österreich: Grazer AK und Sturm Graz

Spiele

 

Städteturnier Graz/Wien 1979 (international)

Graz und Wien 07.08.1979 - 09.08.1979

Sieger: Rapid Wien

Teilnehmer aus Österreich: Rapid Wien und Sturm Graz

Spiele

 

Turnier Györ 1979 (Ungarn - international)

Györ, 11.08.1979 - 12.08.1979

Sieger: Raba ETO Györ

Teilnehmer aus Österreich: VOEST Linz

Spiele

 

Grazer Hallenturnier 1979 (international)

Graz, 25.12.1979 - 27.12.1979

Sieger: Grazer AK

Spiele

 

Wiener Stadthallenturnier 1979/80 (national)

Wien, 26.12.1979 - 05.01.1980

Sieger: Austria Wien

Spiele

 


Datenquellen: ORF, VER, KUR

 

 

Geändert am 11.12.2016