Meisterschaft VAFÖ Niederösterreich 1. Klasse 1933/34  


Die VAFÖ-Vereine Niederösterreichs, 1. Klasse, wurden zunächst in 5 regionale Gruppen (Süd, Südost, Ost, Nord und West) eingeteilt, die Gruppensieger sollten danach in einem Play Off-Bewerb den Meister ermittelten.

Für 1934/35 war eine Oberliga für ganz Niederöstererich geplant, an der die besten Teams jeder Gruppe teilnehmen sollten.

Zu alldem kam es jedoch wegen des Bürgergkriegs in Östererich und der damit verbundenen Auflösung des VAFÖ-Verbandes nicht mehr.

 

Angezeigt wird der Stand der 5. Gruppen zum angezeigten Zeitpunkt (es könnten noch vereinzelt Meisterschaftsspiele nach dem angezeigten Datum stattgefunden haben, die jedoch nicht explizit als solche bezeichnet wurden und deshalb nicht in den Tabellen enthalten sind)

 


 

 Gruppenmeisterschaft VAFÖ Niederösterreich 1. Klasse 1933/34  

 

Gruppe Süd (Stand 15.12.1933)
1.
Wacker Wr. Neustadt
13
8
3
2
19
 
2.
1. SC Wr. Neustadt
13
9
0
4
18
 
3.
Pitten
13
7
2
4
16
 
4.
Felixdorf
13
6
4
3
16
 
5.
Ebenfurth
13
6
3
4
15
 
6.
Berndorf
13
6
1
6
13
 
7.
ASK Ternitz
13
5
3
5
13
 
8.
Admira Wr. Neustadt
13
5
2
6
12
 
9.
Sollenau
13
5
2
6
12
 
10.
Leobersdorf
13
5
1
7
11
 
11.
Lichtenwörth
12
4
3
5
11
 
12.
Obereggendorf
12
4
1
7
9
 
13.
Gloggnitz
13
3
2
8
8
 
14.
Neunkirchen
13
3
1
9
7
 

 

Gruppe Südost (Stand 16.1.1934)

1.
SC Siebenhirten
13
10
1
2
21
2.
ASK Liesing
12
8
2
2
18
3.
SV Atzgersdorf
13
7
1
5
15
4.
Vorwärts Atzgersdorf
12
6
3
3
15
5.
ASV Baden
13
6
3
4
15
6.
Mödling
13
6
2
5
14
7.
Vösendorf
13
6
1
6
13
8.
Vöslau
10
5
3
2
13
9.
ATSV Fischamend
13
4
4
5
12
10.
Traiskirchen
12
4
2
6
10
11.
Amateure Brunn
13
3
4
6
10
12.
Guntramsdorf
13
4
1
8
9
13.
Amateur SK Erlaa
12
3
0
9
6
14.
ASK Oberwaltersdorf
12
1
1
10
3

 

Gruppe Ost (Stand 24.1.1934)

1.
Himberg
9
7
2
0
16
2.
ASK Bruck/Leitha
9
6
2
1
14
3.
Hainburg
9
6
1
2
13
4.
Mannersdorf
8
5
0
3
10
5.
Petronell
9
4
1
4
9
6.
Götzendorf
9
3
2
4
8
7.
ASV Kittsee
9
2
2
5
6
8.
Kledering
8
2
1
5
5
9.
Mannswörth
8
2
0
6
4
10.
Parndorf
8
0
1
7
1

 

Gruppe Nord (Stand 18.1.1934)

1.
Angern
8
5
1
2
11
2.
ASC Marathon Korneuburg
8
5
1
2
11
3.
Sparta Wagram
8
5
1
2
11
4.
Stockerauer ASV
7
4
1
2
9
5.
Sturm 33
5
3
1
1
7
6.
ASK Marchegg
7
3
0
4
6
7.
Süssenbrunn
7
2
1
4
5
8.
Klosterneuburger SV
7
1
0
6
2
9.
Gänserndorfer SV
7
1
0
6
2

 

Gruppe West (Stand 17.1.1934)

1.
ASK Wilhelmsburg
10
7
2
1
16
2.
Traisen
11
7
2
2
16
3.
Sportfreunde St. Pölten
10
7
1
2
15
4.
Vorwärts Krems
11
6
2
3
14
5.
Stattersdorf
11
6
1
4
13
6.
Schwarze Elf St. Pölten
10
5
2
3
12
7.
Pöchlarn
10
3
3
4
9
8.
Amateure Krems
11
3
1
7
7
9.
ASpF Herzogenburg
10
3
1
6
7
10.
Spratzern
11
2
3
6
7
11.
Vorwärts St. Pölten
9
2
0
7
4
12.
Hellas Moosbierbaum
8
1
0
7
2

 


 

 

Geändert am 17.08.2015