Spielbericht
 
Mitropacup 1929 - Halbfinale Hinspiel
Mittwoch, 21.08.1929
Budapest, Ujpest-Stadion, 6000 Zuschauer
Schiedsrichter: Ferenc Majorszky (Ungarn)
 
UJPEST FC BUDAPEST (HUN) 2:1 (1:0) RAPID WIEN
Tore:
Janos Köves 'Kvasz' 17' 
1:0
 
 
1:1
Franz Weselik 'Blitz' 47' 
Adalbert Török 'Ströck' 80' 
2:1
 
 
Besonderheiten
Zuschauerschätzungen 6000-10000

Nachdem der italiensiche Schiedsrichter Carraro abgesagt hatte, pfiff
ein ungarischer Referee. Das Spiel wurde daraufhin (nach beidseitigem
Protest) aus Verschulden beider Teams, die sich nicht (wie in solchen
Fällen üblich) auf einen anderen Schiedsrichter einigen konnten,
zunächst mit 0:0 strafverifziert, was am 25.8.1929 nach dem
Retourspielsieg Rapids von 3:2 den Aufstieg der Wiener Mannschaft zur
Folge gehabt hätte.
Dem Gegenprotest von Ujpest wurde allerdings am 1.9.1929 stattgegeben,
das Resultat dieses Spiels mit 2:1 beglaubigt und ein 3. Spiel (nach
nach Scoregleichstand von 4:4) angesetzt.
Zunächst wollte Rapid ob dieses Urteils vom Bewerb zurücktreten, am
11.9.1929 forderte der ÖFB jedoch die Zustimmung zum letzten
Beschluss (3. Spiel), welche die Hütteldorfer daraufhin doch
erteilten. Dieses 3. Spiel fand dann in Prag statt.
 
Aufstellungen
Coach: Ferenc Langfelder/Lajos Banyai
 
Coach: Dionys Schönecker/Eduard Bauer
Janos Aknai 'Acht'
 
Franz Hribar
Karoly Kövago
 
Roman Schramseis
Jozsef Fogl III ©
 
Leopold Czejka
Ferenc Borsanyi
 
Josef Madlmayer
Janos Köves 'Kvasz'
 
Josef Smistik I
Janos Vig 'Wilhelm'
 
Johann Luef
Adalbert Török 'Ströck'
 
Willibald Kirbes
Istvan Avar 'Auer'
 
Franz Weselik 'Blitz'
Rudolf Veder 'Wetzer'
 
Matthias Kaburek II
Imre Harmat
 
Johann Horvath
Gabor P. Szabo
 
Ferdinand Wesely ©

 


Datenquellen: IFS, KLB, NFP, REP, WST

 

 

Geändert am 08.12.2014