Spielbericht
 
Svehla-Cup 1936/38
Sonntag, 21.03.1937, 16:00 (MEZ)
Wien, Praterstadion, 52000 Zuschauer
Schiedsrichter: Otto Olsson (Schweden)
 
ÖSTERREICH 2:0 (1:0) ITALIEN
Tore:
Camillo Jerusalem 42' 
1:0
 
Josef Stroh (Elfmeter) 63' 
2:0
 
 
Besonderheiten
Zuschauermeldungen 48000-53000.
---------------------------------------------------------------------
Abbruch 73. Minute:
Der Abbruch erfolgte zu Unrecht, da er laut Schiedsrichterbericht
wegen überharter Gangart beider Teams erfolgte (so drohte Hr. Olsson
Anfang der 2. Halbzeit beiden Kapitänen beim nächsten schweren Foul
das Spiel abzubrechen), anstatt die betreffenden Spieler
auszuschliessen.
Das Svehlacup-Komitte entschied, das Spiel für ungültig zu erklären
und neu austragen zu lassen.
Für Österreichs Fusballstatistik zählt dieses Spiel trotzdem
offiziell, für die italienische inoffiziell.
----------------------------------------------------------------------
Nach dem Tod Hugo Meisls wurde die Aufstellung Österreichs durch den
Verband vorgenommen, da noch kein Nachfolger ernannt war.
 
Aufstellungen
Coach: Verband
 
Coach: Vittorio Pozzo
Peter Platzer (Admira Wien)
 
Aldo Olivieri (US Lucchese Libertas)
Karl Szestak 'Sesta' (Austria Wien)
 
Eraldo Monzeglio (AS Roma)
Willibald Schmaus (Vienna)
 
Pietro Rava (Juventus Turin)
Karl Adamek (Austria Wien)
 
Pietro Serantoni (AS Roma)
Josef Pekarek (Wacker Wien)
 
Michele Andreolo (AGC Bologna)
Walter Nausch © (Austria Wien)
 
Giordano Corsi (AGC Bologna)
Karl Zischek (Wacker Wien)
 
Piero Pasinati (US Triestina)
Josef Stroh (Austria Wien)
 
Giuseppe Meazza © (Ambrosiana Inter Mailand)
Matthias Sindelar (Austria Wien)
 
Silvio Piola (Lazio Rom)
Camillo Jerusalem (A44') (Austria Wien)
 
Giovanni Ferrari (Ambrosiana Inter Mailand)
Johann Pesser (Rapid Wien)
 
Luigi Colausig 'Gino Colaussi' (US Triestina)

 


Datenquellen: KLB, LTP, VTB, WMO, WST

 

 

Geändert am 01.04.2017