Spielbericht
 
Turnier Breslau 1938 - Achtelfinale
Sonntag, 24.07.1938, 17:00 (MEZ)
Ratibor, Sportplatz Ratibor 03, 12000 Zuschauer
Schiedsrichter: Rühle (Deutschland)
 
MITTELRHEIN (GER) 0:3 (0:1) OSTMARK
Tore:
 
0:1
Josef Stroh (5' ?) 10' 
 
0:2
Wilhelm Hahnemann (82' ?) 76' 
 
0:3
Wilhelm Hahnemann 85' 
 
Besonderheiten
Zuschauermeldungen 8000-14000.
Mock verletzte sich in der 24. Minute und schied in der 46. Minute endgültig aus -
Ostmark zu zehnt
Rasselberg schied in der 75. Minute verletzt aus - Mittelrhein zu zehnt
 
Aufstellungen
Coach: ?
 
Coach: Hans Janisch/Ludwig Hussak
Mombre (Mühlheimer SV)
 
Peter Platzer (Admira Wien)
Müsch (TSV Troisdorf)
 
Karl Szestak 'Sesta' (Austria Wien)
Klaas (MSV Koblenz)
 
Willibald Schmaus (Vienna)
Kuckertz (VfL Köln 99)
 
Franz Wagner (Rapid Wien)
Hoofs (Mühlheimer SV)
 
Johann Mock (Austria Wien)
Klein (MSV Troisdorf)
 
Stefan Skoumal (Rapid Wien)
Fr. Becker (VfR Köln)
 
Wilhelm Hahnemann (Admira Wien)
Gauchel (TUS Neuendorf)
 
Josef Stroh (Austria Wien)
Weyer (VfL Köln 99)
 
Matthias Sindelar (Austria Wien)
Rasselberg (Eintracht Kreuznach)
 
Leopold Neumer (Austria Wien)
Herbst (VfR Köln)
 
Johann Pesser (Rapid Wien)

 


Datenquellen: KLB, KVB, VÖB, WMO, WST

 

 

Geändert am 23.10.2019