Spielbericht
 
Deutsche MS Endrunde 1938/39 - Finale
Sonntag, 18.06.1939, 16:00 (MEZ)
Berlin, Olympiastadion, 92000 Zuschauer
Schiedsrichter: Gerhard Schulz (Deutschland)
 
SCHALKE 04 (GER) 9:0 (4:0) ADMIRA WIEN
Tore:
Ernst Kalwitzki 7' 
1:0
 
Ala Urban 13' 
2:0
 
Ernst Kalwitzki 26' 
3:0
 
Ernst Kalwitzki 30' 
4:0
 
Ötte Tibulski (Freistoß) 55' 
5:0
 
Ernst Kalwitzki 60' 
6:0
 
Ernst Kalwitzki 80' 
7:0
 
Ernst Kuzorra 85' 
8:0
 
Fritz Szepan 87' 
9:0
 
 
Besonderheiten
Zuschauermeldungen 90000-100000
-------------------------------------------------------------------------------
Schilling vergab in der 58. Minute einen Elfmeter für Admira.
Marischka und Vogel schieden beim Stand von 7:0 verletzt aus - Admira
(nach Ausschluß Klacls) mit 8 Mann (Vogel kehrte in der 87. Minute als Statist
zurück)
-------------------------------------------------------------------------------
Folgen des Spiels:
Klacl (schlug Fritz Szepan KO - 52') wurde auf Lebenszeit aus dem Verband NSRL
ausgeschlossen (aber am 10.11.1939 wieder begnadigt), Admira wurde bis zum
30.6.1939 oder 30.9.1939 gesperrt.
-------------------------------------------------------------------------------
Admira ohne Stammtorwrt Platzer und Schall, die beim Auswahlspiel gegen Breslau
verletzt wurden
 
Aufstellungen
Coach: Tschenscher/Otto Faist
 
Coach: Glaser/Johann Skolaut
Hans Klodt
 
Emil Buchberger
Hans Bornemann
 
Josef Mirschitzka
Otto Schweisfurth
 
Otto Marischka
Rudolf Gellesch
 
Johann Urbanek
Ötte Tibulski
 
Friedrich Klacl (A52')
Walter Berg
 
Franz Hanreiter
Hermann Eppenhoff
 
Leopold Vogel
Fritz Szepan
 
Wilhelm Hahnemann ©
Ernst Kalwitzki
 
Karl Stoiber
Ernst Kuzorra
 
Karl Durspekt
Ala Urban
 
Franz Schilling II

 


Datenquellen: KRZ, KVZ, NFP, WMO, WTB

 

 

Geändert am 04.11.2019