Spielbericht
 
Reichsbundpokal 1939/40 - Viertelfinale
Sonntag, 28.01.1940, 14:15 (MEZ)
Wien, Wacker-Platz, 11000 Zuschauer
Schiedsrichter: Adolf Reinhardt (Deutschland)
 
OSTMARK 6:1 (4:1) SCHLESIEN (GER)
Tore:
Johann Ostermann 2' 
1:0
 
Franz Binder 'Bimbo' 19' 
2:0
 
 
2:1
Alfred Wydra 35' 
Franz Binder 'Bimbo' 39' 
3:1
 
Wilhelm Hahnemann 40' 
4:1
 
Franz Binder 'Bimbo' 75' 
5:1
 
Stefan Skoumal 77' 
6:1
 
 
Besonderheiten
Binder vergab in der 58. Minute einen Elfmeter samt Wiederholung für Ostmark
 
Aufstellungen
Coach: Hans Janisch/Ludwig Hussak
 
Coach: ?
Rudolf Raftl (Rapid Wien)
 
Günther Mettke (Vorwärts Rasensport Gleiwitz)
Stefan Wagner (Rapid Wien)
 
Wilhelm Koppa (Vorwärts Rasensport Gleiwitz)
Willibald Schmaus © (Vienna)
 
Edmund Giemsa (Bismarkhütte)
Franz Wagner (Rapid Wien)
 
Alfred Wydra (Vorwärts Rasensport Gleiwitz)
Hans Hofstätter (Rapid Wien)
 
Edward Nyc (1. FC Kattowitz)
Stefan Skoumal (Rapid Wien)
 
Ftitz Langner © (Breslauer SpVgg 02)
Johann Ostermann (Amateure-Fiat Wien)
 
Jerzy Piec (Naprzod Lipiny)
Wilhelm Hahnemann (Admira Wien)
 
Piontek (Germania Königshütte)
Franz Binder 'Bimbo' (Rapid Wien)
 
Jerzy Wostal (Vorwärts Rasensport Gleiwitz)
Franz Schilling II (Admira Wien)
 
Richard Malik (Beuthener SuSV)
Johann Pesser (Rapid Wien)
 
Wlodarz (Bismarkhütte)

 


Datenquellen: KLB, ÖVZ, VÖB, WMO, WTB

 

 

Geändert am 09.11.2019