Spielbericht
 
Reichsbundpokal 1941/42 - Halbfinale
Sonntag, 06.09.1942, 16:00 (MEZ)
Wien, Praterstadion, 27000 Zuschauer
Schiedsrichter: Hans Grabler (Deutschland)
 
DONAU-ALPENLAND 0:1 (0:0) NIEDERRHEIN (GER)
Tore:
 
0:1
Josef Ahrens 46' 
 
Besonderheiten
Zuschauermeldungen 25000-30000
Als Verein für Niederrheinkeeper Jürrissen wurde auch LSV Hamburg und Rot-Weiss Oberhausen genannt, beides dürfte aber eher unrichtig sein
 
Aufstellungen
Coach: Ludwig Hussak
 
Coach: Melcher
Stefan Ploc (Vienna)
 
Willy Jürrissen (Hamburger SV)
Otto Kaller (Vienna)
 
Wilhelm Dziarstek (Hamborn 07)
Robert Purz (Wr. Sportclub)
 
Karl Duch (Hamborn 07)
Leopold Gernhardt (Rapid Wien)
 
Friedrich Nowak (TuS Helene Altenessen)
Ernst Sabeditsch (Vienna)
 
Scholz (Rot-Weiss Oberhausen)
Engelbert Smutny (Rapid Wien)
 
Wimmer (?)
Franz Holeschofsky (Vienna)
 
Paul Winkler (Schwarz-Weiss Essen)
Karl Decker (Vienna)
 
Kurt Hinsch (SS Wuppertal)
Richard Fischer (Vienna)
 
Groß (Rot-Weiß Essen)
Franz Hanreiter (Admira Wien)
 
Hans Pitton (VfL Benrath)
Ludwig Durek (FC Wien)
 
Josef Ahrens (TuS Helene Altenessen)

 


Datenquellen: KLB, KVZ, NWB, WMO

 

 

Geändert am 12.01.2020