Saison 1995/96
Übersicht

Allgemein

 
Vereinsspiele national
 
 
 
 
Auswahlspiele
 
 
Vereinsspiele international

Europacup

UI-Cup

Gesamtübersicht

Turniere

Gesamtübersicht

Diverses

Olympiaqualifikation 1996

U16 EM Endrunde Österreich

 

Übersicht

 

Allgemein:

 

Das Engagement der Saison konnte Zweitligist FC Linz vermelden, in dem man den früheren Real Madrid-Star Hugo Sanchez für 1 Spieljahr verpflichtete.

Ein zunächst nicht besonders beachtetes Urteil der EU am 16.12.1995, das sogenannte "Bosman-Urteil" brachte gravierende Änderungen in der Gebarung der Vereine Europas. Ablösezahlungen nach Vertragsende wurden verboten und der Einsatz von EU-Ausländern ohne Beschränkung durchgesetzt.

Leopold Stastny
Der Tod des früheren Teamchefs der Nationalmannschaft, Leopold Stastny, am 14.5.1996 erschütterte die Fußballöffentlichkeit. Nicht nur durch seine sportlichen Erfolge und modernen Trainingsmethoden wurde der als "kauzig" beschriebene Stastny berühmt, auch zahlreiche seiner markanten Aussprüche bleiben unvergessen:

Frage des Reporters
"Ist es richtig, dass sie morgen mit nur einem Stürmer spielen wollen ?"
Antwort Stastny:
"Grammatikalisch ja"

Frage des Reporters
"Wie haben sie die Österreicher als Mannschaft gefunden ?"
Antwort Stastny:
"Perse(ö)nlich merke ich mir sie immer an den weißen Dressen - eine reine Gewohnheitssache"

 

Frage des Reporters
"Ist ihre Mannschaft auf ein schnelles Tor aus ?"
Antwort Stastny:
"Sicher, weil wenn man langsam schießt, fängt meistens der Torwart den Ball"

 

Frage des Reporters
"Dauert die Meisterschaft zu lange, haben sie die Spieler zu kurz zur Verfügung ?"
Antwort Stastny:
"Bei manchen bin ich froh, wenn ich sie nur von der "Weit'n" (aus der Ferne) sehe.

 

Frage des Reporters
"Das Tor fiel in der ungünstigsten Minute..."
Antwort Stastny:
"Wär' es ihnen 5 Minuten später lieber gewesen ?"

 

Frage des Reporters
"Können Sie uns einige nette Worte sagen ?"
Antwort Stastny:
"Lassen Sie mir ihre Großmutter schön grüßen !"

 

Vereine

 

Auch in diesem Spieljahr gab es zahlreiche Vereine, die sich am Rande des Ruins (oder schon einen Schritt weiter) befanden:

Linzer ASK
Im August 1995 beendete der LASK sein Konkursverfahren.

Favoritner AC

Ein Zwangsausgleich wurde beim Favoritner AC im April 1996 angenommen.

Wr. Sportclub

Der Wr. Sportclub konnte sich, obwohl der Konkurs des Vereines im Februar 1996 aufgehoben wurde, nie aus der finanziellen Misere befreien. Der Verein überlegte sogar eine Fusion mit dem SV Gerasdorf - nachdem die Spielgemeinschaft zwischen diesen beiden Vereinen erst im Juli 1995 beendet wurde -, welche aber seitens der Niederösterreicher wegen "der unseriösen Funktionäre beim Sportclub" nicht realisiert wurde.


Lizenzierungsverfahren
Im erstmalig durchgeführten Lizenzierungsverfahren erhielten in erster Instanz Austria Wien und der Grazer AK die Lizenz nur mit Auflagen, Admira/Wacker, Vorwärts Steyr, der Favoritner AC, DSV Leoben, SV Stockerau, TSV Hartberg und Schwarz-Weiß Bregenz überhaupt keine Spielbewilligung.
In der 2. Instanz erhielten aber alle strittigen Vereine am 14.6.1996 ihre Lizenz.
Das Lizenzverfahren, 1995/96 nur auf Probe durchgeführt, wurde für 1996/97 verbindlich erklärt, bis dahin gab es überhaupt keine Lizenzrichtlinien.

 

Vereinsspiele national

 

Einige gravierende Änderungen traten in der Meisterschaft der Saison 1995/96 erstmalig in Kraft:
Es gab 3 (davor 2) Punkte für den Sieg, bei einer gelbroten Karte gab es eine automatische Sperre für 1 Pflichtspiel (bisher gab es ein eigenes Strafverfahren für dieses Vergehen) und ebenfalls erstmalig war der Tausch von 3 beliebigen Spielern erlaubt (bisher: 2 Spieler und der Torwart).

 

Meisterschaft Ö I 1995/96

Bundeliga


Meister wurde Rapid durch einen 2:0 Sieg im letzten und entscheidenden Spiel gegen den direkten Rivalen Sturm Graz vor 48000 Zuschauern im Ernst Happel - Stadion.

 

Endstand (01.06.1996):


1.
Rapid Wien
36
22
7
7
68
:
38
+30
73
Meister, CL-Qualifikation
2.
Sturm Graz
36
20
7
9
61
:
35
+26
67
EC der Cupsieger
3.
FC Tirol Innsbruck
36
18
8
10
64
:
40
+24
62
UEFA-Cup
4.
Grazer AK
36
14
15
7
46
:
36
+10
57
UEFA-Cup
5.
Austria Wien
36
14
9
13
42
:
35
+7
51
6.
LASK Linz
36
13
9
14
36
:
35
+1
48
1)
7.
SV Ried im Innkreis
36
11
14
11
47
:
53
-6
47
8.
SV 'Austria' Salzburg
36
10
14
12
53
:
51
+2
44
9.
Admira/Wacker
36
7
13
16
35
:
61
-26
34
2) Klassenverbleib nach Relegation
10.
Vorwärts Steyr
36
0
6
30
25
:
93
-68
6
Absteiger

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger: FC Linz (Meister 2. Division)

Relegationsspiele für die Bundesliga (Österreich I)

(Vorletzter Bundesliga - Zweiter 2. Division)
08.06.1995 Admira/Wacker - SV Gerasdorf 3:4
12.06.1995 SV Gerasdorf - Admira/Wacker 0:6

 


 

1)
Namensänderung Anfang 1996 von Linzer ASK auf LASK Linz

 

2)
Namensänderung am Saisonende in SCN (SC Niederösterreich) Admira/Wacker

 

Meisterschaft Ö II 1995/96

2. Division

 

Endstand (01.06.1996):


1.
FC Linz
30
21
5
4
62
:
27
+35
68
Meister, Aufsteiger
2.
SV Gerasdorf
30
15
11
4
54
:
25
+29
56
1) Klassenverbleib nach Relegation
3.
Vienna
30
13
9
8
48
:
39
+9
48
4.
VfB Mödling
30
13
7
10
45
:
33
+12
46
5.
DSV Leoben
30
12
8
10
41
:
33
+8
44
6.
Favoritner AC
30
10
14
6
38
:
31
+7
44
7.
Austria Lustenau
30
9
13
8
34
:
24
+10
40
8.
SV Braunau
30
9
11
10
39
:
40
-1
38
9.
WSG Wattens
30
7
15
8
34
:
34
+0
36
10.
SV Flavia Solva
30
8
12
10
21
:
37
-16
36
11.
SV Spittal/Drau
30
9
8
13
35
:
42
-7
35
12.
FC Kufstein
30
9
8
13
33
:
42
-9
35
13.
VSE St. Pölten
30
8
10
12
36
:
51
-15
34
14.
SAK Klagenfurt
30
8
8
14
30
:
50
-20
32
Absteiger
15.
SV Oberwart
30
7
9
14
33
:
49
-16
30
Absteiger
16.
ASK Klingenbach
30
4
8
18
28
:
54
-26
20
Absteiger

 

Alle Spiele

 


 

Relegationsspiele für die Bundesliga (Österreich I)

(Vorletzter Bundesliga - Zweiter 2. Division)
08.06.1995 Admira/Wacker - SV Gerasdorf 3:4
12.06.1995 SV Gerasdorf - Admira/Wacker 0:6

 

Aufsteiger in die 2. Division (Österreich II)
SV Stockerau, TSV Hartberg, Schwarz-Weiß Bregenz (aus den Regionalligen Ost, Mitte und West)

 


 

1)
Die Spielgemeinschaft des SV Gerasdorf mit dem Wr. Sportclub wurde vor Saisonbeginn aufgelöst

 

Österreichischer Cup 1995/96

 

Cupsieger: Sturm Graz
Alle Spiele

 

Supercup 1995

 

Sieger: SV 'Austria' Salzburg
26.07.1995 SV 'Austria' Salzburg - Rapid Wien 2:1 in Kapfenberg

 

Auswahlspiele 

 

Länderspiele

 

Im Herbst 1995 wurden die Qualifikationsspiele für die EM-Endrunde 1996 fertig gespielt. Die Chancen Österreichs waren nach der Heimniederlage gegen Nordirland im Vorjahr bereist minimal, letztendlich belegt unser Team auch nur den 4. Gruppenplatz. Das Frühjahr 1996 brachte zwar 3 Siege in ebenso vielen Spielen - darunter auch ein 1:0 gegen den späteren Vizeeuropameister Tschechien - die Leistungen dabei waren aber kein Anlass, um Euphorie zu erzeugen.

 

16.08.1995 Lettland - Österreich 3:2 Riga EM-Q *)
06.09.1995 Österreich - Irland 3:1 Wien EM-Q *)
11.10.1995 Österreich - Portugal 1:1 Wien EM-Q *)
15.11.1995 Nordirland - Österreich 5:3 Belfast

EM-Q *)

27.03.1996 Österreich - Schweiz 1:0 Wien  
24.04.1996 Ungarn - Österreich 0:2 Budapest  
29.05.1996 Österreich - Tschechien 1:0 Salzburg  

 

*) EM-Qualifikation England 1996

 

Auswahlspiele

 

10.10.1995 Gerasdorf/Sportclub kombiniert - Auswahl Krakau (POL)

1:2

Gerasdorf

 

Vereinsspiele international

 

Europacup 1995/96

 

Rapids Erreichen des Europacupfinales im Pokalsiegerbewerb ist wohl die herausragende Meldung der Saison 1995/96.
Gegen durchaus namhafte Gegner (Sporting Lissabon, Dinamo Moskau und Feyenoord Rotterdam) erreichten die Wiener das Endspiel, in dem sich Paris St. Germain dann aber doch als zu stark erwies und 1:0 gewann.
Salzburg verlor bereits in der Champions-League Qualifikation gegen Steaua Bukarest und auch im UEFA-Cup scheiterten unsere Vertreter Austria Wien, Sturm Graz und der FC Tirol Innsbruck, der sich via UI-Cup qualifiziert hatte, bereits sehr früh.

 

Teilnehmer:
SV 'Austria' Salzburg (Champions League)
Rapid Wien (Europapokal der Cupsieger, Finalist)
Sturm Graz (UEFA-Cup)
Austria Wien (UEFA-Cup)
FC Tirol Innsbruck (UEFA-Cup via UI-Cup)
Alle Spiele

 

UI-Cup 1995

 

Erstmalig als Qualifikationsbewerb für den UEFA-Cup ausgetragen.

 

Teilnehmer:
FC Tirol Innsbruck (qualifiziert für UEFA-Cup), LASK Linz und Vorwärts Steyr (beide NICHT qualifiziert für den UEFA-Cup)
Alle Spiele

 

Gesamtübersicht 1995/96

(24.06.1995 - 21.06.1996)

 

Beteiligte Vereine

Admira/Wacker
ASK Klingenbach
Austria Klagenfurt
Austria Wien
DSV Leoben
FC Linz
FC Tirol Innsbruck
Grazer AK
LASK Linz
Rapid Wien
SAK Klagenfurt
SC Rheindorf Altach
Sturm Graz
SV Braunau
SV Gerasdorf
SV Oberwart

SV 'Austria' Salzburg

SV Flavia Solva
SV Ried im Innkreis
SV Spittal/Drau
SV Stockerau
VfB Mödling
Vienna
Vorwärts Steyr
VSE St. Pölten
Alle Spiele

 

Turniere 

 

Gesamtübersicht 1995/96

 

Blitzturnier Altach 1995 (international)

Altach, 11.07.1995

Sieger: Grazer AK

Teilnehmer aus Österreich: Grazer AK und SC Rheindorf Altach

Spiele

 

Turnier Olmütz 1995 (Tschechien - international)

Olmütz, 21.07.1995 - 22.07.1995

Sieger: Sigma Olmütz

Teilnehmer aus Österreich: Austria Wien

Spiele

 

Jubiläumsturnier Klagenfurt 1995 (international)

Klagenfurt, 21.07.1995 - 22.07.1995

Sieger: Hajduk Split

Teilnehmer aus Österreich: Austria Klagenfurt und Rapid Wien

Spiele

 

Gerasdorfer Hallenturnier 1995 (national)

Wien, 16.12.1995

Sieger: Admira/Wacker

Spiele

 

Grazer Hallenturnier 1995 (international)

Graz, 25.12.1995 - 27.12.1995

Sieger: Grazer AK

Spiele

 

Wiener Stadthallenturnier 1995/96 (national)

Wien, 26.12.1995 - 07.01.1996

Sieger: Austria Wien

Spiele

 

Maspalomas IFT 1996 (Spanien - international)

Gran Canaria, 08.01.1996 - 11.01.1996

Sieger: Sturm Graz

Teilnehmer aus Österreich: Sturm Graz

Spiele

 

Linzer Hallenturnier 1996 (national)

Linz, 12.01.1996 - 13.01.1996

Sieger: SV Braunau

Spiele

 

Al Ain 1996 (V.A.E. - international)

Al Ain, 02.02.1996 - 08.02.1996

Sieger: unbekannt

Teilnehmer aus Österreich: Rapid Wien

Bekannte Spiele

 

Porec Wintercup 1996 (Kroatien - international)

Porec, 05.02.1996 - 06.02.1996

Sieger: Croatia Zagreb

Teilnehmer aus Österreich: Sturm Graz

Bekannte Spiele

 

Blitzturnier Stockerau 1996 (international)

Stockerau, 10.02.1996

Sieger: Rapid Bukarest

Teilnehmer aus Österreich: SV Gerasdorf und SV Stockerau

Spiele

 

Turnier Gorica 1996 (Slowenien - international)

Gorica, 10.02.1996 - 11.02.1996

Sieger: unbekannt

Teilnehmer aus Österreich: Sturm Graz und DSV Leoben

Bekannte Spiele

 

Diverses

 

Olympiaqualifikation 1996

 

U21 - EM Qualifikation
Ident mit Olympiaqualifikation 1996, 1. Phase

Sieger Portugal, Österreich ausgeschieden

 

15.08.1995 Lettland (U21) - Österreich (U21) 0:2 Ozolnieki
05.09.1995 Österreich (U21) - Irland (U21) 1:0 Amstetten
10.10.1995 Österreich (U21) - Portugal (U21) 0:1 Wr. Neustadt
14.11.1995 England (U21) - Österreich (U21) 2:1 Middlesborough

 

U16 EM Endrunde Österreich 1996

 

Österreich veranstalte die U16-EM in Niederösterreich und Wien mit guten Publikumserfolg, konnte sich aber nicht, wie erhofft, für die Finalspiele qualifizieren und belegte in der Gruppentabelle den 3. Platz.

 

U16-EM in Österreich

29.04.1996 - 11.05.1996

Sieger Portugal

 


Datenquellen: ORF, VER, KUR

 

 

Geändert am 30.05.2015