Saison 1963/64
Übersicht

Allgemein

Vereinsspiele national
 
 
 
Auswahlspiele
 
 
  Städtespiele
Vereinsspiele international

Europacup

Mitropaccup

Rappan-Cup

Gesamtübersicht

Turniere

Gesamtübersicht

 

Übersicht

 

Allgemein:

 

Nationalteam

Schwache Saison für das Nationalteam - neben dem 'Aus' in der 1. Runde der Europameisterschaft 1964 gegen Irland gab es bis auf ein 1:1 in Holland und einem 1:0 in Wien gegen Ungarn nur Niederlagen.

Europacup

Miserables Jahr auch im Europacup

Bis auf Rapid (überstand wenigstens eine Runde im Messestädtepokal) schieden alle heimischen Mannschaften bei ihrem 1. Antreten auch sofort wieder aus.

Nationale Bewerbe

Meister wurde wieder einmal (relativ überlegen) Rapid Wien, den Cupsieg holte sich Admira-Energie durch einen Finalsieg gegen Austria Wien.

 

Der lange Weg von der Staatsliga zur Nationalliga 1965/66

Bereits im Februar 1964 stand der Austritt der Staatsliga aus dem ÖFB und die Gründung eines eigenen Verbandes zur Diskussion.

Im Mai 1964 forderten alle Vereine (bis auf Rapid Wien, Austria Wien, Wr. Sportclub, Vienna und der LASK) als Zwischenlösung die Aufstockung der Staatsliga auf 15 Vereine - die genannten 'großen 5' verlangten allerdings eine 12er-Liga (ergänzt um die Forderung nach einer Lizenzvergabe erst nach einer Finanzprüfung und die nach einem Einsatz von nur mehr 2 Ausländern/Spiel).

Neo-Teamchef Joschi Walter drohte im Falle einer Nichtumsetzung dieses Begehrens mit seinem Rücktritt, die kleinen Vereine waren allerdings massiv gegen die Reduktion der Liga.

Zahreiche Auf- ud Abstiegsvarianten sowie Alternativen zur Qualifikation der Regionalligameister für die oberste Spielklasse (noch für 1963/64) wurden diskutiert - schließlich blieb (noch einmal) alles beim alten - eine Liga mit 14 Vereinenen 1964/65 und ein Aufstieg der Regionalligameister 1963/64 in die Staatsliga 1964/65 ohne Relegation.

 

Dies und das


Vereinsspiele national

 

Katastrophale Wetterbedingungen im März 1964 führten zur Verschiebung einiger Meisterschaftsrunden.

Wegen der entstandenen Terminnot wurde sogar die Streichung des ÖFB-Cups gefordert.

 

Meisterschaft Ö I 1963/64

Staatsliga

 

Endstand (21.06.1964):


1.
Rapid Wien
26
19
5
2
69
:
27
2,56
43
Meister, EC der Meister
2.
Austria Wien
26
17
3
6
61
:
36
1,69
37
3.
Linzer ASK
26
15
3
8
46
:
36
1,28
33
4.
1. Schwechater SC
26
13
5
8
51
:
41
1,24
31
5.
Wr. Sportclub
26
13
5
8
48
:
53
0,91
31
1) Messestädtepokal
6.
Grazer AK
26
11
5
10
49
:
42
1,17
27
1) Messestädtepokal
7.
Admira-Energie Wien
26
11
5
10
52
:
49
1,06
27
EC der Cupsieger
8.
Vienna
26
8
8
10
38
:
33
1,15
24
9.
Wiener AC
26
7
10
9
33
:
38
0,87
24
10.
1. SC Wr. Neustadt
26
8
6
12
33
:
47
0,70
22
11.
Kapfenberger SV
26
8
2
16
38
:
56
0,68
18
12.
SVS Linz
26
5
7
14
42
:
56
0,75
17
Absteiger
13.
1. Simmeringer SC
26
8
1
17
46
:
64
0,72
17
Absteiger
14.
FC Dornbirn
26
4
5
17
31
:
59
0,53
13
Absteiger

 

Tabellenmodus (bei Punktegleichheit): 1. Kriterium Torquotient

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger:

Wacker Wien (Regionalliga Ost)

Sturm Graz (Regionalliga Mitte)

Wacker Innsbruck (Regionalliga West)

 


 

1)

Die Teilnahme am Messestädtepokal war 1963/64 nicht an den Tabellenplatz gebunden, sondern

Städten mit Messeveranstaltungen vorbehalten (und von den Anmeldungen abhängig)

 

Meisterschaft Ö II 1963/64

Regionalligen

 

Regionalliga Ost

Endstand (14.06.1964):


1.
Wacker Wien
26
17
2
7
55
:
31
1,77
36
Meister, Aufsteiger
2.
Kremser SC
26
14
5
7
59
:
41
1,44
33
3.
ASK Gloggnitz
26
15
3
8
43
:
40
1,08
33
4.
FS Elektra Wien
26
12
6
8
45
:
39
1,15
30
5.
ASV Siegendorf
26
13
3
10
46
:
36
1,28
29
6.
ASV Wienerberg
26
13
3
10
58
:
52
1,12
29
7.
SC Eisenstadt
26
9
8
9
46
:
45
1,02
26
8.
Slovan-Olympia Wien
26
9
7
10
36
:
41
0,88
25
9.
FC ÖMV Stadlau
26
10
4
12
56
:
53
1,06
24
10.
Philips Wien
26
7
9
10
45
:
48
0,94
23
11.
SV Mattersburg
26
8
7
11
46
:
50
0,92
23
12.
SC Pinkafeld
26
9
4
13
48
:
57
0,84
22
Absteiger
13.
SC Günselsdorf
26
7
3
16
34
:
64
0,53
17
Absteiger
14.
VOITH St. Pölten
26
6
2
18
38
:
58
0,66
14
Absteiger

 

Tabellenmodus (bei Punktegleichheit): 1. Kriterium Torquotient

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger in Regionalliga Ost 1964/65

SV Deutschkreuz (Landesliga Burgenland)

SC Marchegg (Landesliga Niederösterreich)

Rapid Obelaa (Landesliga Wien)

 

Regionalliga Mitte

Endstand (28.06.1964):


1.
Sturm Graz
26
16
9
1
53
:
23
2,30
41
Meister, Aufsteiger
2.
Austria Klagenfurt
26
16
6
4
60
:
24
2,50
38
3.
WSV ATSV Ranshofen
26
12
8
6
38
:
34
1,12
32
4.
WSV Donawitz
26
11
5
10
55
:
43
1,28
27
5.
Amateure Steyr
26
10
5
11
49
:
42
1,17
25
6.
ASK St. Valentin
26
11
3
12
44
:
47
0,94
25
7.
Phönix Hönigsberg
26
10
5
11
47
:
54
0,87
25
8.
WSV Eisenerz
26
8
8
10
44
:
44
1,00
24
9.
VÖEST Linz
26
9
6
11
47
:
54
0,87
24
10.
Vorwärts Steyr
26
9
5
12
38
:
43
0,88
23
11.
WSG Radenthein
26
8
7
11
42
:
53
0,79
23
12.
Grazer SC
26
9
3
14
30
:
49
0,61
21
Absteiger
13.
WSG Ferndorf
26
6
8
12
33
:
39
0,85
20
Absteiger
14.
Villacher SV
26
6
4
16
42
:
73
0,58
16
Absteiger

 

Tabellenmodus (bei Punktegleichheit): 1. Kriterium Torquotient

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger in Regionalliga Mitte 1964/65

Klagenfurter AC (Landesliga Kärnten)

Hertha Wels (Landesliga Oberösterreich)

WSV Rosental (Landesliga Steiermark)

 

Regionalliga West

Endstand (28.06.1964):


1.
Wacker Innsbruck
22
16
6
0
73
:
20
3,65
38
Meister, Aufsteiger
2.
Austria Salzburg
22
14
3
5
60
:
28
2,14
31
3.
SC Kufstein
22
11
4
7
42
:
32
1,31
26
4.
SK Bischofshofen
22
11
3
8
48
:
32
1,50
25
5.
Schwarz-Weiß Bregenz
22
12
1
9
32
:
32
1,00
25
6.
Austria Lustenau
22
9
6
7
37
:
25
1,48
24
7.
FC Lustenau 07
22
10
3
9
42
:
41
1,02
23
8.
SV Wattens
22
7
5
10
36
:
38
0,95
19
9.
SV Innsbruck
22
6
6
10
28
:
44
0,64
18
10.
SV Hall
22
5
4
13
25
:
44
0,57
14
Absteiger
11.
Salzburger AK 1914
22
4
6
12
19
:
42
0,45
14
Absteiger
12.
Blau-Weiß Feldkirch
22
2
3
17
21
:
85
0,25
7
Absteiger

 

Tabellenmodus (bei Punktegleichheit): 1. Kriterium Torquotient

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger in Regionalliga West 1964/65

1. Oberndorfer SK 1920 (Landesliga Salzburg)

Innsbrucker SK (Landesliga Tirol)

Rot-Weiß Rankweil (Landesliga Vorarlberg)

 

Österreichischer Cup 1963/64

 

Cupsieger: Amira-Energie Wien

Alle Spiele

 

Auswahlspiele 

 

Länderspiele

 

Schwache Saison für das Nationalteam - neben dem 'Aus' in der 1. Runde der Europameisterschaft 1964 gegen Irland gab es bis auf ein 1:1 in Holland und einem 1:0 in Wien gegen Ungarn nur Niederlagen.

 

Im Februar 1964 trat Karl Decker als Teamchef zurück, im März 1964 wurde Josef 'Joschi' Walter zum Nachfolger bestimmt, der sich Bela Guttmann als Trainer holte.

 

A-Länderspiele

25.09.1963
Österreich - Irland 0:0 Wien EM *)
13.10.1963
Irland - Österreich 3:2 Dublin EM *)
27.10.1963
Ungarn - Österreich 2:1 Budapest  
14.12.1963
Italien - Österreich 1:0 Turin  
12.04.1964
Holland - Österreich 1:1 Amsterdam   
03.05.1964
Österreich - Ungarn 1:0 Wien  
14.05.1964
Österreich - Uruguay 0:2 Wien  

 

*) Europamesiterschaft 1964

 

B-Länderspiele

11.04.1964 Österreich B
-
CSSR B 1:3 Wien
02.05.1964 Ungarn B - Österreich B 5:0 Budapest

 

Auswahlspiele

 

international
30.06.1963 Niederösterreich - Japan 1:2 Waidhofen/Thaya  
03.07.1963 Salzburg - Japan 0:2 Salzburg  
10.07.1963 Dukla Pisek (CSR) - Oberösterreich 2:3 Pisek  
11.07.1963 Tatran Prachatice (CSR) - Oberösterreich 2:5 Prachatice  
13.07.1963 Südböhmen (CSR) - Oberösterreich 2:1 Budweis  
15.08.1963 Auswahl Westungarn (HUN) - Burgenland 4:1 Szombathely  
26.10.1963 Oberösterreich - Ungarn B 1:2 Linz  
06.11.1963 Berlin (BRD) - Auswahl Österreich 2:3 Berlin  
01.05.1964 Kärnten - Slowenien (YUG) 4:1 Klagenfurt  
02.05.1964 Burgenland - Auswahl Westungarn (HUN) 1:2 Illmitz  
02.05.1964 Ungarn C - Oberösterreich 5:0 Györ  
13.05.1964 Vorarlberg - Leicester City (ENG) 1:0 Lustenau  
16.05.1964 Italien (Amateure) - Kärnten 1:1 Pordenone  
16.05.1964
Vorarlberg
- Südbaden (BRD) 3:4 Dornbirn Bodenseecup ***)
10.06.1964 Auswahl Österreich - Gornik Zabrze (POL) 1:2 Wien  
10.06.1964 Österreich C - Eintracht Braqunschweig (BRD) 1:1 Innsbruck  
national
13.10.1963 Tirol - Niederösterreich 3:1 Innsbruck Cup LV *)
13.10.1963 Oberösterreich - Vorarlberg 0:4 Linz Cup LV *)
13.10.1963 Burgenland - Kärnten 3:0 Podersdorf Cup LV *)
26.10.1963 Kärnten - Burgenland 2:1 Klagenfurt Cup LV *))
11.04.1964 Burgenland - Wien 0:2 Mattersburg Cup LV *))
03.05.1964 Steiermark - Tirol  5:3 Wien Nausch-Cup **)

 

*)

Cup der Landesverbände 1963-1965

 

**)
Walter Nausch-Cup 1961-1964

 

***)

Bodenseecup 1962/64

 

Städtepiele

 

international
24.07.1963 Steyr - Budweis (CSR) 4:2 Steyr
25.07.1963 Linz - Budweis (CSR) 4:3 Linz

 

Vereinsspiele international

 

Europacup 1963/64

 

Miserables Jahr im Europacup

Bis auf Rapid (überstand wenigstens eine Runde im Messestädtepokal) schieden alle heimischen Mannschaften bei ihrem 1. Antreten auch sofort wieder aus.

 

Teilnehmer:
Austria Wien (Europacup der Meister)
Linzer ASK (Europapokal der Cupsieger)

Rapid Wien (Messestädtepokal)

Alle Spiele

 

Mitropacup 1964

 

Teilnehmer:

Linzer ASK
Alle Spiele

 

Rappancup 1963/64

 

Teilnehmer:

Rapid Wien, 1. Schwechater SC, Vienna, Wiener AC
Alle Spiele

 

Gesamtübersicht 1963/64

(23.06.1963- 19.06.1964)

 

Beteiligte Vereine
1. Schwechater SC
1. Simmeringer SC
Austria Klagenfurt
Austria Lustenau
Austria Salzburg
Austria Wien
FC Dornbirn
FC Lustenau 07
Grazer AK
Kapfenberger SV
Kremser SC
Linzer ASK
Rapid Wien
SC Kufstein
Schwarz-Weiß Bregenz
Slovan-Olympia Wien
Sturm Graz
SV Innsbruck
SV Mattersburg
SV Wattens
SVS Linz
Vienna
Villacher SV
Wacker Innsbruck
Wacker Wien
Wiener AC
Wr. Sportclub

Alle Spiele

 

Turniere 

 

Gesamtübersicht 1963/64

 

International Soccer League 1963 (USA international)

div. Städte in den USA, 03.07.1963 - 11.08.1963

Sieger: West Ham United/Dukla Prag

Teilnehmer aus Österreich: Wr. Sportclub

Spiele

 

Turnier Innsbruck 1963 (international)

Innsbruck, 10.08.1963 - 11.08.1963

Sieger: VfB Stuttgart

Spiele

Wiener Stadthallenturnier 1964 (national)

Wien, 07.02.1964 - 10.02.1964

Sieger: Wr. Sportclub

Spiele
'

Osterturnier Wien/Budapest 1964 (Österreich/Ungarn international)

Wien und Budapest, 28.03.1964 - 30.03.1964

Sieger: Ujpest Dozsa SC

Teilnehmer aus Österreich: Austria Wien und Rapid Wien

Spiele

 

Pfingstturnier Bregenz/St. Gallen 1964 (Österreich/Schweiz international)

Bregenz und St. Gallen, 17.05.1964 - 18.05.1964

Sieger: MSV Duisburg

Teilnehmer aus Österreich: Schwarz-Weiß Bregenz

Spiele

 


Datenquellen: ORF, VER, KUR

 

 

Geändert am 12.01.2019