Saison 1997/98
Übersicht
 
Vereinsspiele national
 
 
 
 
Auswahlspiele
 
Vereinsspiele international

Europacup

UI-Cup

Gesamtübersicht

Turniere

Gesamtübersicht

 

Übersicht

 

Vereine

 

VfB Admira/Wacker Mödling
Vor Saisonbeginn, am 24.6.1997 fusionierte SCN Admira/Wacker mit dem VfB Mödling. Der Zwangsausgleich gegen den alten SCN Admira/Wacker wurde am 25.9.1997 abgeschlossen.
LASK Linz
Auch LASK Linz und der FC Linz fusionierten vor Saisonbeginn, der Verein wurde unter dem Namen LASK Linz weitergeführt.
FCN St. Pölten
Zu Saisonende, zwischen den Relegationsspielen, änderte VSE St. Pölten den Vereinsnamen in FCN (FC Niederösterreich) St. Pölten und fusionierte unter Beibehaltung des neuen Namens noch im Sommer 1998 mit dem SV Gerasdorf, wodurch sich der Verein trotz verlorener Relegation in der zweiten Spielklasse hielt.
Wr. Sportclub
Der traditionsreiche Wr. Sportclub (Regionalliga Ost), geriet bereits im Sommer 1997 in größte finanzielle Probleme, mußte Konkursantrag stellen, und konnte die Saison nur durch Spielerverkäufe einigermaßen regulär beenden.
Austria Klagenfurt/VSV
Die Teams von Austria Klagenfurt und dem Villacher SV fusionierten am 27.6.1997.

 

Lizenzierungsverfahren

Alle Vereine bis auf Vorwärts Steyr erhielten die Lizenz für 1998/99 in erster Instanz am 2.5.1998, nur die Oberösterreicher benötigten den Entscheid des Ständigen Neutralen Schiedsgerichtes am 4.6.1998.
Da sich die Lizenzerteilung für Steyr nachträglich als nicht gerechtfertig erwies, folgte während der gesamten Sommerpause bis in den Herbst 1998 ein ewiger Streit um Auf- und Absteiger aus bzw. in die 2.Division und um die Abstiegsfrage der 1. Division. Näheres dazu im Saisonbericht 1998/99

 

Vereinsspiele national

 

Meisterschaft Ö I 1997/98

Bundesliga

 

Meister der Bundesliga wurde überlegen Sturm Graz zum ersten mal in der Vereinsgeschichte, der neue Fusionsclub, VfB Admira/Wacker Mödling, mußte absteigen.

 

Endstand (16.05.1998):


1.
Sturm Graz
36
24
9
3
80
:
28
+52
81
Meister, CL-Qualifikation
2.
Rapid Wien
36
18
8
10
42
:
36
+6
62
UEFA-Cup
3.
Grazer AK
36
18
7
11
53
:
33
+20
61
UEFA-Cup
4.
SV 'Austria' Salzburg
36
16
8
12
48
:
33
+15
56
5.
LASK Linz
36
17
4
15
67
:
58
+9
55
1)
6.
FC Tirol Innsbruck
36
12
12
12
49
:
51
-2
48
7.
Austria Wien
36
10
10
16
39
:
54
-15
40
8.
SV Ried im Innkreis
36
10
9
17
42
:
55
-13
39
EC der Cupsieger
9.
Austria Lustenau
36
6
14
16
38
:
59
-21
32
10.
VfB Admira/Wacker Mödling
36
5
7
24
34
:
85
-51
22
2) Absteiger

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger: Vorwärts Steyr (Meister 2. Division)

 


 

1)
Vor Saisonbeginn fusionierten LASK Linz und FC Linz. Der neue Verein hieß weiter LASK Linz.

2)
Vor Saisonbeginn aus Fusion SCN Admira/Wacker und VfB Mödling entstanden.

 

Meisterschaft Ö II 1997/98

2. Division

 

Die 2. Division 1997/98 bestand nach der Fusion von VfB Mödling und SCN Admira/Wacker vor Saisonbeginn nur aus 15 (statt den geplanten 16) Vereinen und wurde für 1998/99 auf 10 Teams reduziert, was bis zuletzt Spannung um Relegations- und Abstiegsplätze brachte.


Endstand (06.06.1998):


1.
Vorwärts Steyr
28
16
6
6
59
:
30
+29
54
3) Meister, Aufsteiger
2.
SV Spittal/Drau
28
14
8
6
52
:
30
+22
50
3.
Vienna
28
13
7
8
44
:
26
+18
46
4.
SV Braunau
28
12
10
6
42
:
27
+15
46
5.
Schwarz-Weiß Bregenz
28
13
6
9
44
:
31
+13
45
6.
DSV Leoben
28
12
5
11
40
:
43
-3
41
7.
SV Stockerau
28
11
7
10
44
:
45
-1
40
8.
SV Gerasdorf
28
10
9
9
49
:
47
+2
39
1)
9.
VSE St. Pölten
28
11
6
11
32
:
40
-8
39
1) Klassenerhalt durch Fusion
10.
SC Rheindorf Altach
28
10
8
10
30
:
31
-1
38
2) Absteiger
11.
TSV Hartberg
28
9
8
11
35
:
39
-4
35
2) Absteiger
12.
WSG Wattens
28
8
10
10
32
:
36
-4
34
2) Absteiger
13.
FC Kufstein
28
5
13
10
22
:
37
-15
28
2) Absteiger
14.
ASK Kottingbrunn
28
4
7
17
28
:
60
-32
19
2) Absteiger
15.
Eintracht Wels
28
4
6
18
24
:
55
-31
18
2) Absteiger

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger in die 1.Division (Österreich II)
SV Wörgl (aus Relegationsspielen) und Austria Klagenfurt/VSV (aus Aufstiegsspielen).

 

Relegationsspiele für die 1. Division (Österreich II)

(Meister Regionalliga West - Neunter der 2. Division)
09.06.1998 SV Wörgl - VSE St. Pölten 1:0
13.06.1998 FCN St. Pölten - SV Wörgl 1:0 n.V. Elfer 5:6
Namenswechsel der St. Pöltener während der Relegationsspiele

 

Aufstiegsspiele für die 1. Division (Österreich II)

(Meister Regionalliga Ost - Meister Regionalliga Mitte)
09.06.1998 SC Untersiebenbrunn - Austria Klagenfurt/VSV 2:1
13.06.1998 Austria Klagenfurt/VSV - SC Untersiebenbrunn 2:0

 


 

1)
Der Verlierer der Relegationsspiele, FCN St. Pölten, entging dem Abstieg nach verlorener Relegation nur

durch Fusion mit dem SV Gerasdorf nach Saisonende.

Namensänderung auf FCN(Niederösterreich) St. Pölten währen der Relegationsspiele.

2)
Neuordnung der 1. Division 1998/99 (Österreich II) mit nur mehr 10 Vereinen, deshalb gab es 6
Fixabsteiger und 1 Relegationsspiel des Tabellenneunten.

 

3)
Um den Aufstieg von Vorwärts Steyr gab es (wegen der nicht gerechtfertigten Lizenz für 1998/99) viel

Diskussionsstoff, eine Zeit lang wurde der Tabellenzweite SV Spittal/Drau als Aufsteiger gehandelt, sogar

eine Bundesliga mit 11 Teilnehmern wurde überlegt. Näheres dazu im Saisonbericht 1998/99

 

Österreichischer Cup 1997/98

 

Cupsieger: SV Ried im Innkreis
Alle Spiele

 

Supercup 1997

 

Sieger: SV 'Austria' Salzburg
05.07.1997 SV 'Austria' Salzburg - Sturm Graz 1:0 in Linz

 

Auswahlspiele 

 

Länderspiele

 

Ganz im Mittelpunkt stand die erfolgreiche Qualifikation für die Weltmeisterschafts-Endrunde in Frankreich, durch die eine große Euphorie in Österreichs Fußballwelt erzeugt wurde.

Aber schon die Vorbereitungsspiele für die WM - Endrunde im Frühjahr 1998 brachten nicht die erwarteten Erfolge und beim Finalturnier selbst in Frankreich schied Österreich bereits in der 1 Phase aus. Die Ergebnisse waren aber durchaus ehrenvoll (1:1 gegen Kamerun, 1:1 gegen Chile und 1:2 gegen Italien), wenn auch alle 3 österreichischen Tore in den letzten Minuten des jeweiligen Spieles erzielt wurden. Die erhoffte Sensation - wie bei den WM-Endrunden 1978 und 1982 - blieb damit aus.

 

20.08.1997 Estland - Österreich 0:3 Tallinn WM-Q *)
06.09.1997 Österreich - Schweden 1:0 Wien WM-Q *)
10.09.1997 Weissrussland - Österreich 0:1 Minsk WM-Q *)
11.10.1997 Österreich - Weissrussland 4:0 Wien

WM-Q *)

25.03.1998 Österreich - Ungarn 2:3 Wien  
22.04.1998 Österreich - USA 0:3 Wien  
27.05.1998 Österreich - Tunesien 2:1 Wien  
02.06.1998 Österreich - Liechtenstein 6:0 Wien  
11.06.1998 Kamerun - Österreich 1:1 Toulouse WM-E *)
17.06.1998 Chile - Österreich 1:1 St. Etienne WM-E *)
23.06.1998 Italien - Österreich 2:1 Paris-St. Denis WM-E *)

 

*) WM-Qualifikation und Endrunde Frankreich 1998

 

Vereinsspiele international

 

Europacup 1997/98

 

Meister Salzburg schied bereits in der Qualifikation zur Champions-League aus, durfte aber im UEFA-Cup weiterspielen. Sturm Graz scheiterte im Achtelfinale des Pokalsiegerbewerbes vor allem an der fehlenden Routine im Auswärtsspiel gegen AEK Athen, im UEFA-Cup schaffte es Rapid als einziger Verein bis ins Achtelfinale, wobei das seltene Kunststück gelang, mit 1860 München einen deutschen Verein auszuschalten.

 

Teilnehmer:
SV 'Austria' Salzburg (Champions League und UEFA-Cup)
Sturm Graz (Europapokal der Cupsieger)
Rapid Wien (UEFA-Cup)
FC Tirol Innsbruck (UEFA-Cup)
Alle Spiele

 

UI-Cup 1997

 

Teilnehmer:
Austria Wien, Grazer AK und SV Ried im Innkreis (alle NICHT qualifiziert für den UEFA-Cup)
Alle Spiele

 

Gesamtübersicht 1997/98

(21.06.1997 - 19.06.1998)

 

Beteiligte Vereine

ASK Kottingbrunn
Austria Lustenau
Austria Wien
DSV Leoben
Eintracht Wels
FC Kufstein
FC Tirol Innsbruck
Grazer AK
LASK Linz
Rapid Wien
SC Rheindorf Altach
Sturm Graz

SV 'Austria' Salzburg
SV Braunau
SV Gerasdorf
SV Ried im Innkreis
SV Spittal/Drau
SV Stockerau
TSV Hartberg
VfB Admira/Wacker Mödling
Vienna
Vorwärts Steyr
VSE St. Pölten
WSG Wattens
Alle Spiele

 

Turniere 

 

Gesamtübersicht 1997/98

 

Blitzturnier Wattens 1997 (international)

Wattens, 02.07.1997

Sieger: TSV 1860 München

Teilnehmer aus Österreich: FC Tirol Innsbruck und SV 'Austria' Salzburg

Spiele

 

Grazer Hallenturnier 1997 (international)

Graz, 19.12.1997 - 21.12.1997

Sieger: SV 'Austria' Salzburg

Spiele

 

Wiener Stadthallenturnier 1997/98 (international)

Wien, 26.12.1997 - 04.01.1998

Sieger: Rapid Wien

Spiele

 

Linzer Hallenturnier 1998 (national)

Linz, 16.01.1998 - 17.01.1998

Sieger: LASK Linz

Spiele

 

Porec Winter Cup 1998 (Kroatien - international)

Porec, 04.02.1998 - 09.02.1998

Sieger: Croatia Zagreb

Teilnehmer aus Österreich: Sturm Graz

Bekannte Spiele

 


Datenquellen: ORF, VER, KUR

 

 

Geändert am 30.05.2015