Saison 1999/00
Übersicht

Allgemein

 
Vereinsspiele national
 
 
 
 
Auswahlspiele
 
Vereinsspiele international

Europacup

UI-Cup

Gesamtübersicht

Turniere

Gesamtübersicht

Diverses

Olympiaqualifikation 2000

 

Übersicht

 

Allgemein:

 

12.10.1999

Österreich scheiterte gemeinsam mit Ungarn bei der Bewerbung um die EM 2004, die in Portugal stattfand.


13.10.1999

Frank Stronach wird Sponsor bei Austria Wien und will 200 Million ÖS in 5 Jahren investieren.


18.11.1999

Eine milliardenschwere Investmentgruppe will den FCN St. Pölten übernehmen und ein Megastadion in St. Pölten bauen ...das erweist sich (trotz Vertragsunterzeichnung) als übliche Ente.

 

Hallencup
Es wurde ein gesamtösterreichischer Hallencup mit 3 Vorrundenturnieren und einem Finale in Wien ausgetragen.
Sieger wurde die Wiener Austria, viele Teams traten aber nicht mit Stammspielern an, der Grazer AK und Sturm Graz wurden deshalb im Finalturnier sogar mit einer Geldstrafe belegt, nachdem sie mit Nachwuchsteams antraten.

 

Vereine

 

Besonders traurig war es um die zweithöchste Spielklasse bestellt, in der während der Winterpause gleich 2 Vereine, FCN St. Pölten und Vorwärts Steyr, Konkurs anmelden mussten.
Chronologie:
Vorwärts Steyr
18.09.1999 Die Spieler von Vorwärts Steyr sehen seit Monaten kein Geld und die Mannschaft zerfällt..
23.09.1999 Bei Vorwärts Steyr erscheinen nur mehr 12 Spieler beim Training...
29.09.1999 Vorwärts Steyr ist zahlungsunfähig, rettet sich aber noch irgendwie in die Winterpause
11.01.2000 Vorwärts Steyr stellt den Spielbetrieb ein (Lizenzentzug), die restlichen Spiele werden mit 0:3_strafverifiziert
FCN St. Pölten
11.01.2000 FCN St. Pölten strebt den Zwangsausgleich an, will die Meisterschaft aber mit der U18 fertig spielen
12.01.2000 FCN St. Pölten stellt Konkursantrag (aber durch die Spieler, die keine Gehälter mehr erhielten !)
02.02.2000 FCN St. Pölten hat noch 3 Wochen Zeit, um einen Ausgleichsantrag zu stellen, sonst droht der Konkurs
26.02.2000 Die Spieler von FCN St. Pölten wollen den Verein selber führen....
28.02.2000 Lizenzentzug für FCN St. Pölten, die restlichen Spiele werden mit 0:3 strafverifiziert, die Spieler sind_automatisch frei

LASK Linz
LASK Linz stand Anfang Februar 2000 kurz vor der Liquidation, konnte aber am 14.2.2000 durch eine Finanzspritze von Landesbanken noch vor dem Konkurs gerettet werden.

Schwarz-Weiß Bregenz

Ove Flindt (bislang Sportdirektor bei SW-Bregenz) wurde neuer Trainer bei den Vorarlbergern, da der bisherige Coach, Srdan Gemaljevic keine A-Trainer Lizenz besaß-aber immerhin die ganze Saison bis Mai Cheftrainer war !

 

Vereinsspiele national

 

Meisterschaft Ö I 1999/00

Bundesliga

 

Meister wurde FC Tirol Innsbruck knapp vor Sturm Graz, wobei die endgültige Entscheidung erst in der letzten Runde fiel.

 

Endstand (27.05.2000):


1.
FC Tirol Innsbruck
36
24
5
7
54
:
30
+24
77
Meister, CL-Qualifikation
2.
Sturm Graz
36
22
8
6
77
:
32
+45
74
UEFA-Cup
3.
Rapid Wien
36
20
6
10
59
:
29
+30
66
UEFA-Cup
4.
Austria Wien
36
16
6
14
49
:
44
+5
54
5.
SV Ried im Innkreis
36
15
8
13
56
:
39
+17
53
6.
SV 'Austria' Salzburg
36
12
10
14
39
:
45
-6
46
7.
Grazer AK
36
12
6
18
41
:
62
-21
42
1) UEFA-Cup
8.
LASK Linz
36
10
9
17
41
:
49
-8
39
9.
Schwarz-Weiß Bregenz
36
10
5
21
39
:
73
-34
35
10.
Austria Lustenau
36
4
7
25
22
:
74
-52
19
Absteiger

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger: VfB Admira/Wacker Mödling (Meister 1. Division)

 


 

1)

Der Pokalsieger Grazer AK spielte im UEFA-Cup

 

Meisterschaft Ö II 1999/00

1. Division

 

Endstand (27.05.2000):


1.
VfB Admira/Wacker Mödling
36
23
8
5
70
:
29
+41
77
Meister, Aufsteiger
2.
DSV Leoben
36
19
9
8
50
:
32
+18
66
3.
SV Wörgl
36
17
11
8
58
:
41
+17
62
4.
SC Untersiebenbrunn
36
15
12
9
50
:
31
+19
57
5.
FC Kärnten
36
16
9
11
54
:
40
+14
57
2)
6.
SV Braunau
36
14
9
13
42
:
37
+5
51
7.
Vienna
36
12
14
10
55
:
43
+12
50
8.
WSG Wattens
36
10
8
18
52
:
66
-14
38
9.
FCN St. Pölten
36
9
3
24
25
:
58
-33
30
1) Absteiger
10.
Vorwärts Steyr
36
1
1
34
13
:
92
-79
4
1) Absteiger

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger in die 1. Division (Österreich II):
BSV Bad Bleiberg (aus Regionalliga Mitte) und SV Mattersburg (aus Aufstiegsspielen).

Der Meister der Regionalliga Mitte war direkt qualifiziert, da der neunte der 1. Division, FCN St.

Pölten - vorgesehen für Relegationsspiele gegen den Meister der RL Mitte- in Konkurs ging.

 

Aufstiegsspiele für die 1. Division (Österreich II):
(Meister Regionalliga West - Meister Regionalliga Ost)
06.06.2000 FC Lustenau 07 - SV Mattersburg 1:1
10.06.2000 SV Mattersburg - FC Lustenau 07 5:0

 


 

1)
FCN St. Pölten und Vorwärts Steyr gingen in der Winterpause in Konkurs. Alle ausständigen Spiele

beider Teams wurden mit 0:3 strafverifiziert, die direkten Begegnungen mit 0:0 und 0 Punkten für

beide Mannschaften gewertet.

2)
Austria Klagenfurt/VSV wurde im Sommer 1999 in FC Kärnten umbenannt.

 

Österreichischer Cup 1999/00

 

Cupsieger: Grazer AK
Alle Spiele

 

Supercup 1999

 

Sieger: Sturm Graz
25.06.1999 Sturm Graz - LASK Linz 1:1 Pen. 5:4 in Graz

 

Auswahlspiele 

 

Länderspiele

 

Österreichs Mannschaft scheiterte an der EM-Qualifikation knapp und belegte punktegleich mit den Israelis, die als zweiter einen Barrage - Platz erreichten, den 3. Platz. Die Chancen für den 2. Platz waren aber nach dem 0:5 Debakel in Israel im Juni 1999 bereits minimal. In der ganzen Saison gab es leider mit dem 3:1 gegen Zypern nur einen Sieg.

 

18.08.1999 Schweden - Österreich 0:0 Malmö  
04.09.1999 Österreich - Spanien 1:3 Wien EM-Q *)
10.10.1999 Österreich - Zypern 3:1 Wien EM-Q *)
23.02.2000 Griechenland - Österreich 4:1 Kalamata  
29.03.2000 Österreich - Schweden 1:1 Graz  
26.04.2000 Österreich - Kroatien 1:2 Wien  

 

*) EM-Qualifikation Belgien/Holland 2000

 

Vereinsspiele international

 

Europacup 1999/00

 

In der Champions - League erreichte Sturm Graz (im Unterschied zu Rapid) die Gruppenphase, schaffte hier mit einigen überraschenden Resultaten in den letzten Spielen den 3. Gruppenplatz und damit die Qualifikation für das UEFA-Cup Sechzehntelfinale. In diesem schieden die Grazer nur denkbar knapp gegen AC Parma aus, wobei das vorentscheidende Tor zum 3:2 unglücklich aus einem lang diskutierten Tormannfehler fiel.
Die anderen Teams im UEFA-Cup schieden vorzeitig aus, nur der Grazer AK erreichte immerhin die zweite Hauptrunde, dann war gegen Panathinaikos Athen (dank eines Elfmeters in der 92. Minute) Schluss.

 

Teilnehmer:
Sturm Graz (Champions League und UEFA-Cup)
Rapid Wien (Champions League und UEFA-Cup)
LASK Linz (UEFA-Cup)
Grazer AK (UEFA-Cup)
Alle Spiele

 

UI-Cup 1999

 

Am 18.5.1999 verzichtete SV 'Austria' Salzburg auf die UI Cup-Teilnahme, daher wurden die zum Stichtag bestgereihten und gemeldeten Vereine Austria Wien und Austria Lustenau für den Bewerb 1999 genannt.

 

Teilnehmer:
Austria Wien, Austria Lustenau (beide NICHT qualifiziert für den UEFA-Cup)
Alle Spiele

 

Gesamtübersicht 1999/00

(19.06.1999 - 15.06.2000)

 

Beteiligte Vereine

Austria Lustenau
Austria Wien
BSV Bad Bleiberg
DSV Leoben
FC Kärnten
FC Tirol Innsbruck
FCN St. Pölten
Grazer AK
LASK Linz
Rapid Wien
SC Untersiebenbrunn
Schwarz-Weiß Bregenz
Sturm Graz

SV 'Austria' Salzburg

SV Braunau

SV Ried im Innkreis
SV Wörgl
VfB Admira/Wacker Mödling
Vienna
Alle Spiele

 

Turniere 

 

Gesamtübersicht 1999/00

 

Blitzturnier Eisenstadt 1999 (national)

Eisenstadt, 21.06.1999

Sieger: Sturm Graz

Spiele

 

Intertopscup 1999 (international)

Zell am See, 19.07.1999 - 20.07.1999

Sieger: Werder Bremen

Teilnehmer aus Österreich: SV 'Austria' Salzburg

Spiele

 

Jubiläumsturnier 100 Jahre Rapid (Blitzturnier - international)

Wien, 24.07.1999

Sieger: AS Roma

Teilnehmer aus Österreich: Rapid Wien

Spiele

 

Blitzturnier Bregenz 1999 (international)

Bregenz, 24.07.1999

Sieger: Bayer Leverkusen

Teilnehmer aus Österreich: Schwarz-Weiß Bregenz

Spiele

 

Blitzturnier Wattens 1999 (international)

Wattens, 01.08.1999

Sieger: TSV 1860 München

Teilnehmer aus Österreich: FC Tirol Innsbruck

Spiele

 

Dornbirner Hallencup 1999 (national)

(Vorrunde österreichischer Hallencup 1999/00)

Dornbirn, 17.12.1999 - 18.12.1999

Sieger: SV Wörgl

Spiele

 

Grazer Hallencup 1999 (international)

(Vorrunde österreichischer Hallencup 1999/00)

Graz, 26.12.1999 - 27.12.1999

Sieger: Sturm Graz

Spiele

 

Wiener Hallencup 1999 (Wr. Stadthallenturnier 1999- national)

(Vorrunde österreichischer Hallencup 1999/00)

Wien, 29.12.1999 - 30.12.1999

Sieger: Austria Wien

Spiele

 

Österreichischer Hallencup 1999/00 (national)

(Finalturnier österreichischer Hallencup 1999/00)

Wien, 05.01.2000 - 09.01.2000

Sieger: Austria Wien

Spiele

 

Turnier Koper 2000 (Slowenien - international)

Koper, 05.02.2000 - 06.02.2000

Sieger: NK Koper

Teilnehmer aus Österreich: Sturm Graz

Spiele

 

Diverses

 

Olympiaqualifikation 2000

 

U21-EM Qualifikation
Ident mit Olympiaqualifikation 2000, 1. Phase

Sieger Spanien, Österreich ausgeschieden

 

03.09.1999 Österreich (U21) - Spanien (U21) 1:2 Herzogenburg
09.10.1999 Österreich (U21) - Zypern (U21) 3:0 Schrems

 


Datenquellen: ORF, VER, KUR

 

 

Geändert am 30.05.2015