Saison 2008/09
Übersicht

Allgemein

 
Vereinsspiele national
 
 
 
Auswahlspiele
 
Vereinsspiele international

Europacup

UI-Cup

Gesamtübersicht

Turniere

Gesamtübersicht

 

Übersicht

 

Allgemein:

 

Ein Kuriosum gab es bereits vor Beginn der Meisterschaft:
Der erst kurz vor Saisonbeginn verpflichtete Trainer des SV Ried im Innkreis, Georg Zellhofer, trennte sich noch vor dem Saisonstart der Bundesliga 2008/09 wieder vom Verein, ohne Coach bei einem einziges Spiel des SV Ried gewesen zu sein.

Am 22.10.2008 fand ein inoffizielles Supercupspiel zwischen dem Sieger des Amateurcups 2007/08, SV Horn, und Meister Rapid Wien statt, welches die Wiener mit 7:1 in Horn gewannen.

 

Vereine

 

Die finanziellen Probleme österreichischer Vereine gingen weiter. Der durch den Ausfall seines Hauptsponsors finanziell schwer angeschlagene DSV Leoben (aus der 1. Liga - Österreich II), stellte es seinen Spielern am 19.1.2009 frei, den Klub bis Ende der Transferzeit am 31.1.2009 ablösefrei zu verlassen oder neue Verträge abzuschließen. Am 27.1.2009 stellte der Verein den Profibetrieb ein, meldete Konkurs an und verzichtete auf einen Lizenzantrag für 2009/10. Trotz alledem spielte der DSV Leoben mit einer Amateurmannschaft die Saison in Österreichs zweithöchster Liga zu Ende.

 

SC Wr. Neustadt

Ende der Saison fusionierte FK Wr. Neustadt mit dem traditionsreichen 1. Wr. Neustädter SC und spielte ab 2009/10 unter dem Namen SC Wr. Neustadt.


Lizenzierungsverfahren
Das alljährliche Zittern um eine Lizenz der beiden höchsten Spielklassen startete diesmal am 30.4.2009:
In 1. Instanz wurden dem Bundesligaverein Austria Kärnten und den Erstligavereinen FC Admira, FC Gratkorn, 1. FC Vöcklabruck und FC Lustenau die Lizenz verweigert. Der DSV Leoben stellte, wie angekündigt, keinen Antrag auf Lizenz (siehe oben)
In zweiter Instanz wurde allen oben genannten Vereinen bis auf den 1. FC Vöcklabruck und dem späteren Meister der Regionalliga West, dem FC Dornbirn, die Lizenz für 2009/10 erteilt.
Den Oberösterreichern und den Vorarlbergern blieb nun nur mehr der Weg zur letzten Instanz, dem Ständigen Neutralen Schiedsgericht. Vöcklabruck verzichtete ob des feststehenden Abstiegs auf dieses Rechtsmittel, während die Vorarlberger die Lizenz durch diese Letztinstanz am 8.6.2009 erhielten.

 

Vereinsspiele national

 

Meisterschaft Ö I 2008/09

Bundesliga

 

Meister wurde FC RB Salzburg zum fünften Mal in der Vereinsgeschichte. Der Verein hielt seinen Vorsprung aus den Herbstspielen auch im Frühjahr relativ konstant auf seinen stärksten Gegner, Rapid Wien.

Marc Janko (Salzburg) schaffte mit 39 Toren nach langer Zeit wieder eine beachtliche Marke als Torschützenkönig. Die ewige Bestmarke von Johann Krankl mit 41 Toren (1977/78) verpasste er nur knapp, auch im Wettrennen um den europäischen "Goldenen Schuh" wurde er nur von Diego Forlan und Samuel Eto'o geschlagen:

Endstand Goldener Schuh:
1. Diego Forlan (Atletico Madrid) 32 Tore / 64 Punkte (Quotient 2.0)
2. Samuel Eto'o (FC Barcelona) 30 Tore / 60 Punkte (Quotient 2.0)
3. Marc Janko (FC RB Salzburg) 39 Tore / 58,5 Punkte (Quotient 1.5)

 

Endstand (31.05.2009):


1.
FC RB Salzburg
36
23
5
8
86
:
50
+36
74
Meister, CL-Qualifikation
2.
Rapid Wien
36
21
7
8
89
:
43
+46
70
Europa-League
3.
Austria Wien
36
17
11
8
59
:
46
+13
62
1) Europa-League
4.
Sturm Graz
36
17
9
10
68
:
45
+23
60
1) Europa-League
5.
SV Ried im Innkreis
36
17
9
10
58
:
38
+20
60
6.
Austria Kärnten
36
11
8
17
47
:
57
-10
41
7.
LASK Linz
36
11
4
21
35
:
67
-32
37
8.
Kapfenberger SV
36
10
6
20
48
:
81
-33
36
9.
SV Mattersburg
36
8
9
19
42
:
71
-29
33
10.
SC Rheindorf Altach
36
8
6
22
56
:
90
-34
30
Absteiger

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger: FK Wr. Neustadt (Meister 1. Liga).

Ende der Saison fusionierte FK Wr. Neustadt mit dem traditionsreichen 1. Wr. Neustädter SC und

spielte ab 2009/10 unter dem Namen SC Wr. Neustadt.

 



1)
Sturm Graz erreichte als Tabellenvierter dank des Cupsieges der Wiener Austria (der einen

Europe League - Startplatz garantiert) ebenfalls die Teilnahme am Europacup.

 

Meisterschaft Ö II 2008/09

1. Liga

 

Endstand (29.05.2009):


1.
FK Wr. Neustadt
33
21
6
6
65
:
26
+39
69
1) Meister, Aufsteiger
2.
Wacker Innsbruck
33
18
8
7
65
:
44
+21
62
3.
FC Admira
33
18
6
9
55
:
36
+19
60
2)
4.
Austria Lustenau
33
14
6
13
52
:
47
+5
48
5.
SKN St. Pölten
33
13
8
12
51
:
46
+5
47
6.
Austria Wien Amateure
33
13
6
14
44
:
43
+1
45
7.
FC RB Salzburg Juniors
33
12
7
14
41
:
56
-15
43
8.
FC Gratkorn
33
11
7
15
39
:
55
-16
40
9.
FC Lustenau 07
33
9
11
13
34
:
37
-3
38
10.
SV Grödig
33
9
8
16
37
:
52
-15
35
Absteiger
11.
DSV Leoben
33
8
8
17
30
:
55
-25
32
3) Absteiger
12.
1. FC Vöcklabruck
33
7
9
17
40
:
56
-16
30
Absteiger

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger in die 1. Liga (Österreich II):
Vienna (Regionalliga Ost)
TSV Hartberg (Regionalliga Mitte)
FC Dornbirn (Regionalliga West)

 



1)
Der neu gegründete FK Wr. Neustadt übernahm die Lizenz des vorjährigen Erstligisten SC

Schwanenstadt und spielte damit in der 1. Liga 2008/09. Ende der Saison fusionierte der Verein

mit dem traditionsreichen 1. Wr. Neustädter SC und spielte ab 2009/10 unter dem Namen SC Wr.

Neustadt.

2)
VfB Admira/Wacker Mödling spielte nach Fusion mit dem vorjährigen 1. Liga-Team Admira

Schwadorf am 27.5.2008 unter dem neuen Namen FC Admira in der 1. Liga.

3)
DSV Leoben ging im Februar 2009 in Konkurs, spielte aber mit einer Amateurmannschaft die

Saison zu Ende. Ungeachtet der Resultate wäre der Verein in jedem Fall in die Regionalliga

abgestiegen.

 

Österreichischer Cup 2008/09

 

Der SV Horn bekam als Sieger des Amateurcups 2007/08 ein Freilos bis zum Achtelfinale (der Amateurcup 2007/08 war der Ersatzbewerb (unterklassiger Mannschaften) für den wegen der Heimeuropameisterschaft nicht ausgetragenen Cup 2007/08.


Cupsieger: Austria Wien (zum vierten mal hintereinander !)
Alle Spiele

 

Auswahlspiele 

 

Länderspiele

 

Ende Juli wurde die Nachfolge für Nationaltrainer Josef Hickersberger bestimmt. Karel Brückner aus der tschechischen Republik sollte die österreichische Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation für Südafrika 2010 betreuen, aber bereits am 02.03.2009 wurde der Vertrag wieder gelöst, als Nachfolger Dietmar Constantini bestimmt.

Nach einem überraschenden Auftaktsieg bei der WM-Qualifikation 2010 gegen Frankreich wurde mit Niederlagen gegen Litauen und Serbien, sowie einem Remis gegen "Angstgegner" Färöer Inseln die Chance auf eine Qualifikation schon recht gering.

 

20.08.2008 Italien - Österreich 2:2 Nizza  
06.09.2008 Österreich - Frankreich 3:1 Wien WM-Q *)
10.09.2008 Litauen - Österreich 2:0 Marijampole WM-Q *)
11.10.2008 Färöer Inseln - Österreich 1:1 Thorshavn WM-Q *)
15.10.2008 Österreich - Serbien 1:3 Wien WM-Q *)
19.11.2008 Österreich - Türkei 2:4 Wien  
11.02.2009 Österreich - Schweden 0:2 Graz  
01.04.2009 Österreich - Rumänien 2:1 Klagenfurt WM-Q *)
06.06.2009 Serbien - Österreich 1:0 Belgrad WM-Q *)

 

*) WM-Qualifikation für Südafrika 2010

 

Vereinsspiele international

 

Europacup 2008/09

 

Im Europacup gab es dieses Jahr nur bescheidene Ergebnisse. Rapid schied in der Champions League Qualifikation aus, die anderen Vereine im UEFA-Cup scheiterten (spätestens) in der letzten Runde vor der Gruppenphase.
Erfreulich eigentlich nur die Qualifikation von Sturm Graz für den UEFA-Cup via UI-Cup.

 

Teilnehmer:
Rapid Wien (Champions League)
FC RB Salzburg (UEFA-Cup)
Austria Wien (UEFA-Cup)
Sturm Graz (UEFA-Cup via UI-Cup)
Alle Spiele

 

UI-Cup 2008

 

Teilnehmer:

Sturm Graz (qualifiziert für UEFA-Cup)
Alle Spiele

 

Gesamtübersicht 2008/09

(07.06.2008 - 19.06.2009)

 

Beteiligte Vereine

1. FC Vöcklabruck
Austria Kärnten
Austria Lustenau
Austria Wien
Austria Wien Amateure
DSV Leoben
FC Admira
FC Gratkorn
FC Lustenau 07

FC RB Salzburg
FC RB Salzburg Juniors
FK Wr. Neustadt
Kapfenberger SV
LASK Linz
Rapid Wien
SC Rheindorf Altach
SKN St. Pölten
Sturm Graz
SV Grödig
SV Mattersburg
SV Ried im Innkreis
Wacker Innsbruck
Alles Spiele

 

Turniere 

 

Gesamtübersicht 2008/09

 

Wr. Stadthallenturnier 2009 (national)
Wien, 03.01.2009 - 04.01.2009
Sieger: Vienna
Spiele

 

Love Cyprus-Cup 2009 (Zypern - international)
Larnaca (Zypern), 10.01.2009 - 16.01.2009
Sieger: 1.FC Kaiserslautern
Teilnehmer aus Österreich: Rapid Wien
Spiele

 


Datenquellen: ORF, VER, KUR

 

 

Geändert am 30.05.2015