Saison 2010/11
Übersicht

Allgemein

 
Vereinsspiele national
 
 
 
Auswahlspiele
 
Vereinsspiele international

Europacup

Gesamtübersicht

Turniere

Gesamtübersicht

Diverses

Olympiaqualifikation 2012

 

Übersicht

 

Allgemein:

 

Der Hauptsponsor des SC Wr. Neustadt, Frank Stronach, stieg zu Saisonende bei den Niederösterreichern aus und wechselte zum neuen Meister Sturm Graz.

 

Österreichs U19-Auswahl erreichte bei der EM-Endrunde in Frankreich den 3. Gruppenplatz der Vorrundengruppe A und qualifizierte sich damit für die U20-WM 2011 in Kolumbien, bei der man allerdings sieglos in der Vorrunde ausschied.


Österreichs U21-Nationalmannschaft verpasste knapp die Endrundenteilnahme und damit die Möglichkeit, sich (seit 1952) wieder einmal für die Olympischen Spiele zu qualifizieren.

 

Vereine

 

Lizenzierungsverfahren

Im alljährlichen Lizenzverfahren wurde in der ersten Instanz am 29.4.2011 LASK Linz, Wacker Innsbruck, FC Admira, FC Lustenau und dem möglichen Aufsteiger aus der Regionalliga Mitte, Austria Klagenfurt/St. Stefan keine Lizenz für die Saison 2011/12 erteilt, die Wiener Austria erhielt diese nur mit Auflagen.
Am 13.5.2011 erhielten alle Vereine der Bundesliga und der 1. Division die Lizenz in 2. Instanz, bis auf Admira jedoch mit finanziellen Auflagen.

 

Vereinsspiele national

 

Meisterschaft Ö I 2010/11

Bundesliga

 

Meister wurde überraschend Sturm Graz vor FC RB Salzburg, die Entscheidung zwischen den Grazern und Austria Wien fiel erst in der letzten Runde.

Den Skandal der Saison gab es am 22.5.2011 beim Derby zwischen Rapid und Austria, als Zuschauer aus dem Rapidsektor den Platz stürmten und dadurch einen Spielabbruch erzwangen. Mit einer Rekordstrafe (in erster Instanz) reagierte darauf die Bundesliga: €50000 Geldstrafe und 2 Spiele ohne Zuschauer für Rapid bedeuten die in der Geschichte bislang strengste Verurteilung für ein derartiges Vergehen. Im Juli 2011 wurde Rapid von der letzten Instanz 1 Spiel ohne Zuschauer erlassen, somit verblieb die Geldstrafe und ein "Geisterspiel" als endgültiges Urteil.

 

Endstand (25.05.2011):


1.
Sturm Graz
36
19
9
8
66
:
33
+33
66
Meister, CL-Qualifikation
2.
FC RB Salzburg
36
17
12
7
53
:
31
+22
63
Europa-League
3.
Austria Wien
36
17
10
9
65
:
37
+28
61
Europa-League
4.
SV Ried im Innkreis
36
16
10
10
51
:
38
+13
58
5.
Rapid Wien
36
14
11
11
52
:
42
+10
53
*)
6.
Wacker Innsbruck
36
13
11
12
43
:
42
+1
50
7.
SC Wr. Neustadt
36
14
8
14
44
:
52
-8
50
8.
Kapfenberger SV
36
9
11
16
42
:
61
-19
38
9.
SV Mattersburg
36
7
10
19
29
:
56
-27
31
10.
LASK Linz
36
3
10
23
22
:
75
-53
19
Absteiger

 

*)

Bei Punktegleichheit nachgereiht durch verschuldeten Spielabbruch

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger: FC Admira (Meister 1. Liga)


Meisterschaft Ö II 2010/11

1. Liga

 

Endstand (24.05.2011):


1.
FC Admira
36
23
6
7
85
:
45
+40
75
Meister, Aufsteiger
2.
SC Rheindorf Altach
36
22
8
6
76
:
37
+39
74
3.
Austria Lustenau
36
16
6
14
55
:
51
+4
54
4.
Wolfsberger AC/St. Andrä
36
15
7
14
56
:
50
+6
52
5.
SKN St. Pölten
36
13
12
11
55
:
55
+0
51
6.
SV Grödig
36
12
10
14
51
:
60
-9
46
7.
FC Lustenau 07
36
11
9
16
51
:
60
-9
42
8.
TSV Hartberg
36
10
9
17
44
:
60
-16
39
9.
Vienna
36
9
7
20
47
:
67
-20
34
Klassenerhalt nach Relegation
10.
FC Gratkorn
36
9
6
21
47
:
82
-35
33
Absteiger

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger in die 1. Liga (Österreich II):
Blau-Weiss Linz (aus Aufstiegsspielen)

 

Aufstiegsspiele für die 1. Liga (Österreich II)

(Vertreter Regionalliga Mitte - Vertreter Regionalliga West)
Meister der Regionalliga Mitte wurden die LASK Juniors, die 2. Mannschaft von LASK Linz, Meister der
Regionalliga West die RB Salzburg Juniors, die 2. Mannschaft von Salzburg. Nachdem die Amateu - bzw.
zweiten Mannschaften von Vereinen der beiden obersten Ligen nicht in diese aufsteigen dürfen, bestritten

der Tabellenzweite der Regionalliga Mitte Blau-Weiß Linz, und der Tabellenzweite der Regionalliga West,
WSG Wattens die Aufstiegsspiele um den letzten freien Platz der 1. Liga 2011/12
08.06.2011 Blau-Weiß Linz - WSG Wattens 0:1
11.06.2011 WSG Wattens - Blau-Weiß Linz 0:1 n.V. Pen. 3:4

 

Relegationsspiele für die 1. Liga (Österreich II)

(Tabellenneunter 1. Liga - Meister Regionalliga Ost)
09.06.2011 Vienna - SC/ESV Parndorf 3:0
11.06.2011 SC/ESV Parndorf - Vienna 1:2

 

Österreichischer Cup 2010/11

 

Noch überraschender als der Meistertitel für Sturm Graz waren die Finalisten des österreichischen Cups, SV Ried und der Zweitligist Austria Lustenau. Letztendlich setzten sich die Rieder durch und beendeten eine hervorragende Saison mit dem 2. Cuptitel ihrer Vereinsgeschichte.

 

Cupsieger: SV Ried im Innkreis
Alle Spiele

 

Auswahlspiele 

 

Länderspiele

 

Österreichs Nationalteam startete erfolgreich in die EM-Qualifikation für 2012. 2 Heimsiege und 1 Auswärtsremis gegen Belgien ließen für die entscheidende Phase 2011 alle Möglichkeiten offen.
Die beiden freundschaftlichen Länderspiele 2010 gegen Schweiz und Griechenland brachten hingegen zwei Heimniederlagen.
Im Frühjahr 2011 wurden die aufkeimenden Hoffnungen bezüglich EM-Qualifikation durch Niederlagen gegen Belgien und die Türkei nachhaltig beeinträchtigt und durch die (unglückliche) Heimniederlage gegen Deutschland in letzter Minute wohl endgültig beendet.

 

11.08.2010 Österreich - Schweiz 0:1 Klagenfurt  
07.09.2010 Österreich - Kasachstan 2:0 Salzburg EM-Q *)
08.10.2010 Österreich - Aserbaidschan 3:0 Wien EM-Q *)
12.10.2010 Belgien - Österreich 4:4 Brüssel EM-Q *)
17.11.2010 Österreich - Griechenland 1:2 Wien  
09.02.2011 Holland - Österreich 3:1 Amsterdam  
25.03.2011 Österreich - Belgien 0:2 Wien EM-Q *)
29.03.2011 Türkei - Österreich 2:0 Istanbul EM-Q *)
03.06.2011 Österreich - Deutschland 1:2 Wien EM-Q *)
07.06.1911 Österreich - Lettland 3:1 Graz  

 

*) EM-Qualifikation für Polen/Ukraine 2012

 

Vereinsspiele international

 

Europacup 2010/11

 

FC RB Salzburg scheiterte wieder in der Champions-League Qualifikation, erreichte aber ebenso wie Rapid -wie im Vorjahr Sieger gegen Aston Villa- die Gruppenphase der Europa-League. Besonders bemerkenswert war der Auswärtssieg Rapids in England, erst der zweite einer österreichischen Mannschaft in der kompletten Europacupgeschichte.
In der Gruppenphase selbst blieben beide Teams erneut ohne nennenswerten Erfolg und schieden aus.

 

Teilnehmer:
FC RB Salzburg (Champions League und Europa League)
Austria Wien (Europa League)
Rapid Wien (Europa League)
Sturm Graz (Europa League)
Alle Spiele

 

Gesamtübersicht 2010/11

(15.06.2010 - 13.06.2011)

 

Beteiligte Vereine

Austria Lustenau
Austria Wien
FC Admira
FC Gratkorn
FC Lustenau 07

FC RB Salzburg
Kapfenberger SV
LASK Linz
Rapid Wien
SC Rheindorf Altach
SC Wr. Neustadt
SKN St. Pölten
Sturm Graz
SV Grödig
SV Mattersburg
SV Ried im Innkreis
TSV Hartberg
Vienna
Wacker Innsbruck
Wolfsberger AC / St. Andrä
Alle Spiele

 

Turniere 

 

Gesamtübersicht 2010/11

 

Salzburglandcup 2010 (international)
Zell am See, 27.06.2010 - 03.07.2010
Sieger: Lokomotive Moskau
Teilnehmer aus Österreich: Austria Wien
Alle Spiele

 

Blitzturnier Aalen 2010 (Deutschland - international)
Aalen, 07.07.2010
Sieger: TSV 1860 München
Teilnehmer aus Österreich: Sturm Graz
Alle Spiele

 

Diverses

 

Olympiaqualifikation 2012

 

U21-EM Qualifikation
Ident mit Olympiaqualifikation 2012, 1. Phase

Sieger Schottland und Weissrussland, Österreich ausgeschieden

 

11.08.2010 Österreich (U21) - Weissrussland (U21) 3:3
Pasching
07.09.2010 Schottland (U21) - Österreich (U21) 2:1
Aberdeen

 


Datenquellen: ORF, VER, KUR

 

 

Geändert am 07.12.2015