Bundesländerbewerbe 

 Burgenland 

 

Nicht verlinkte Bewerbe enthalten unüberprüfte Daten aus Version 2, die Überpüfung erfolgt im Rahmen des Aufbaus dieser Seiten.

 

Meisterschaft

Saison
Sieger
Bewerb
Kommentar
kein Bewerb vor 1922
1922
inoffizieller Bewerb
 
kein Bewerb 1922/23
1924
Bewerb abgebrochen
1925
 
1925/26
 
kein (nichtpolitischer) Bewerb 1927 - 1929

Ab Sommer 1926 traten fast alle Vereine des Burgenlands dem

politischen Verband der VAFÖ bei, da diese nicht der FIFA angehörte,

zählten deren Bewerbe nicht als offizielle Meisterschaften.

Die wenigen verbliebenen nichtpolitischen Teams trugen keine

eigenen Meisterschaften aus und schlossen sich später Allgemeinen

Verbänden anderer Bundesländer an. 1929 wurde ein neuer

Allgemeiner Verband des Burgenlandes gegründet, der dem ÖFB

angehörte und ab 1930 eigene Bewerbe organisierte.

1930
 
1930/31
 
1931/32
 
1932/33
 
1933/34
 
1934/35
 
1936
 
1936/37
 
1937/38
 

Burgenland 1938/39 - 1944/45 im Gau XVII Ostmark

1938/39
Kreisklasse Steiermark Ost II
Bewerb abgebrochen

kein Bewerb 1939/40 - 1944/45

Die Vereine des Burgenlandes wurden ab 1938/39 dem Bereich

Niederdonau (Vereine des Nordens) und dem Bereich Steiermark

(Teams des Südens) zugeteilt und folgten damit der neuen politischen Einteilung,

in der das Burgenland bis 1945 nicht mehr vorkam, sondern zwischen

Niederösterreich und der Steiermark aufgeteilt wurde..

Burgenland ab 1945/46

1945/46
1. Klasse
 
1946/47
1. Klasse
 
1947/48
1. Klasse
 
1948/49
1. Klasse
 
1949/50 ASV Siegndorf Landesliga  
1950/51 SC Oberwart Landesliga  
Staatsliga B ab 1951/52

 


 

Cup

Saison
Sieger
Finalist
Res
kein Bewerb vor 1946/47
1947
SV Antau
3:2
1948
SV Rechnitz
2:0
1948/49
ASV Siegendorf
5:1 Wiederholungsspiel.
kein Bewerb ab 1949/50

 


Datenquellen: KAS, RSF

 


Geändert am 20.12.2019