Saison 2019/20
Übersicht

Allgemein

 
Vereinsspiele national
 
 
 
Auswahlspiele
 
Vereinsspiele international

Europacup

Gesamtübersicht

Turniere

Gesamtübersicht

Diverses

Olympiaqualifikation

 

Übersicht

 

Allgemein:

 

Ab dem Jahersbeginn 2020 wurde die Welt durch eine Pandemie (Coronaviruskrise), erschüttert, die auch nachhaltigen Einfluß auf den Fußballsport (natürlich nicht nur in Österreich) hatte.

 

Auswirkungen ser Krise

 

1) auf Nationale Bewerbe

Bundesliga

Die laufende Meisterschaft der Bundesliga wurde nach Beendigung des Grunddurchganges am 7.3.2020 unterbrochen.

Eine endgültige Entscheidung über eine Fortsetzung ab 2.6.2020 wurde am 13.5.2020 getroffen, wobei Auflagen erfüllt werden mussten bzw. neue Regelungen galten.

2. Liga

Die Meisterschaft der 2. Liga wurde am 12.3.2020 unterbrochen und nach Beschluß der Bundesliga vom 18.5.2020 am 5.6.2020 fortgesetzt - wobei ebenfalls Auflagen erfüllt werden mussten bzw. neue Regelungen gültig waren.

Durch den pandemiebedingten Abbruch der Amateurligen 2019/20 gab es keinen Absteiger aus der 2. Liga 2019/20 (und keine sportlichen ermittelten Aufsteiger aus den Amateurligen)

Untere Ligen

Alle Meisterschaften in den unteren Ligen wurden abgebrochen und gestrichen - es gab keine Meister, Auf- und Absteiger 2019/20 in diesen Bewerben - Ausnahme: Rapid Wien Amateure wurde in die 2. Liga übernommen (durch Beschluß der Bundesliga/ÖFB nach Konkurs von SV Mattersburg als einiger Antragsteller aus den Regionalligen).

Cup

Der Bewerb 2019/20 war im März 2020 bereits bis zum Finale gediehen - dieses wurde als Eröffnungsspiel nach der Coronapause am 29.5.2020 ausgetragen.

 

2) auf den Europacup

Alle Spiele nach dem 12.3.2020 wurden verschoben und wurden wie folgt nachgetragen:

Champions League:

Finalturnier in Lissabon (12.8.2020-23.8.2020):

Viertelfinale/Halbfinale/Finale wurden in nur einem Spiel entschieden - die noch offenen Achtelfinalbegegnungen wurden am 7. oder 8. August 2020 nachgetragen.

Europa League:

Finalturnier in Deutschland (10.8.-21.8.2020):

Viertelfinale/Halbfinale/Finale wurden in nur einem Spiel entschieden - die noch offenen Achtelfinalbegegnungen wurden am 5. oder 6. August 2020 nachgetragen.

 

3) auf Länderspiele

Die freundschaftlichen Länderspiele des Frühjahrs 2020 gegen Wales, Türkei, England und Tschechien wurden abgesagt.

Die EM-Endrunde 2020, die europweit ausgetragen werden sollte und für die Österreich qualifiziert ist, wurde auf 2021 verschoben.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Youth League 2019/20

Die U19 von RB Salzburg erreichte zu zweiten Mal nach 2016/17 das Halbfinle der Youth League 2019/20, der neben der EM-Qualifikation der Nationalmannschaft wahrscheinlicht größte Eerfolg des heimischen Fussballs 2019/20
Im Halbfinale war allerdings Endstation gegen Real Madrid

 

Österreich bei der EM-Endrunde 2020 (2021)

Dank eine starken Endspurts in den Gruppenspielen qualifizierte sich die Nationalmannschaft für die EM-Endrunde 2021 in 12 Städten Europas (die auf Grund der Coroaviruskrise von 2020 auf 2021 verschoben wurde.

 

Europacup 2019/20

Der FC RB Salzburg, erstmalig in der Champions-League Gruppenphase, erreichte in dieser den 3. Gruppenplatz und spielte im Frühjahr 2020 - ebenso wie der Linzer ASK (Gruppensieger seiner Europa-League Gruppe) - im k/o Modus der Europa League weiter.
Salzburg schied dort im Sechzehntelfinale aus, der Linzer ASK im Achtelfinale.

 

Nationale Bewerbe 2019/20

Den Cupsieg holte sich im ersten Spiel nach der Pandemiepause erwartungsgemäß FC RB Salzburg mit einenm 5:0 Finalsieg gegen Zweitligateam Austria Lustenau und einen Monat später den (durch einen Punkteabzug des führenden Linzer ASK begünstigten) Meistertitel, den 14. in der Vereinsgeschichte, den 7. in Serie.

 

Stadionneubau in Linz

Auf der ehrwürdigen Gugl entsteht bis 2022 ein neues Stadion in Linz für 20234 Zuschauer

 

Einige Anmerkungen (Fortsetzung von 2018/19)

1)

Kann man schon über die Einführung der UEFA-Nations League 2018 geteilter Meinung sein, so stösst die Modusänderung der UEFA für den zweiten Bewerb 2020 zugunsten prominenter A-Teams (die von der A-Gruppe in die B-Gruppe abgestiegen wären) auf vollständiges Unverständnis

2)

Gerüchte um die Wahl des Weltfussballers 2019 durch die FIFA werfen kein günstiges Licht auf den Weltverband

 

Vereine

 

WSG Tirol

Nach dem Aufsteig in die oberste Spielklasse änderte die WSG Wattens im Juni 2019 ihren Namen auf WSG Tirol

 

SKN St. Pölten

Die schon im Jänner 2019 (wegen Transferproblemen mit dem Spieler Keita von Ermis Aradippou) von der UEFA verhängte Transfersperre gegen SKN St. Pölten war auch noch im Sommer 2019 wirksam - wurde aber dann aufgehoben

 

SV Mattersburg

Der Hauptsponsor des Vereins, eine burgenländische Bank, mußte wegen Unregelmäßigkeiten im Juli 2020 geschlossen werden, der SV Mattersburg meldete daraufhin am 5.8.2020 Konkurs an und legte seine Profilizenz zurück.

 

Lizenzierungsverfahren

In erster Instanz des Lizenzierungsverfahrens am 14.5.2020 gab es folgende (corona-epedemiebedingt gnädige) Entscheidungen:

Bundesliga

Lizenz für Bundesliga

Alle 12 Bundesligavereine 2019/20 erhielten eine Lizenz für die Bundesliga 2020/21.

Nach Saisonende 2019/20 wurde bekannt, dass der Hauptsponsor des SV Mattersburg, eine burgnländische Bank, wegen Unregelmäßigkeiten geschlossen werden musste, worauf der Verein seine Profilizenz zurücklegte

2. Liga

Lizenz für 2. Liga

Alle 16 Vereine der 2. Liga 2019/20 erhielten eine Lizenz für die 2. Liga 2002/21.

Blau Weiß Linz erhielt 4 Strafpunkte für die Saison 2020/21 wegen eines Fristverzuges bei Erstellung des Jahresabschlusses, diese Strafe wurde am 1.7.2020 aufgehoben, die ebenfalls verhängte Geldstrafe von €10000 blieb bestehen

Regionalligen

Lizenz für 2. Liga

Von den Aufstiegskandidaten der Regionalligen 2019/20 erhielt nur Hertha Wels (Regionalliga Mitte) keine Lizenz für die 2. Liga 2020/21 - eigentlich bedeutungslos, denn es gab epidemiebedingt keine sportlich ermittelten Aufsteiger in die 2. Liga Österreichs für 2020/21 (einen Antrag stellten aber nur die Rapid Wien Amateure).

 

Vereinsspiele national

 

Meisterschaft Ö I 2019/20

Bundesliga

 

Nach dem Grunddurchgang der Bundesliga mit 22 Spielen gab es eine Meister- und eine Qualifikations-Gruppe mit jeweils 6 Teams und weiteren 10 Runden.

 

Die Coronapandemie ab Mitte März 2020 brachte folgende Bestimmungen

 

Meistergruppe

Endstand (05.07.2020):


1.
FC RB Salzburg
32
22
8
2
110
:
34
+76
50
  (24)  
Meister, CL-Qualifikation
2.
Rapid Wien
32
17
7
8
64
:
43
+21
38
  (20)  
CL-Qualifikation
3.
Wolfsberger AC
32
15
9
8
69
:
43
+26
35
  (19)  
Europe-League
4.
Linzer ASK
32
20
4
8
67
:
37
+30
33
-4 (27)  
2) Europe-League
5.
TSV Hartberg
32
12
6
14
52
:
74
-22
27
  (14) *
1) Europe-League
6.
Sturm Graz
32
10
5
17
46
:
60
-14
19
  (16)  

 

Alle Spiele

 

In Klammer die halbierten Punkte aus dem Grunddurchgang

 

Wurden bei einem Klub die Punkte nach dem Grunddurchgang durch die Punktehalbierung

abgerundet (*), wird dieser Klub bei Punktegleichheit in der Abschlußtabelle vorgereiht

 


 

Aufsteiger in die Bundesliga 2020/21

noch offen (aus der 2. Liga)

 


 

1)

Der 5. Platz berechtigt zur Teilnahme an einem Europa League-Play Off zusammen mit dem

Qualifikanten der Qualifikationsgruppe - TSV Hartberg qualifizierte sich in diesem für die Europa League

 

2)

Der Linzer ASK wurde wegen Verstoßes gegen Bestimmungen, die im Zusammenhang mit der

Coronaviruskrise angeordnet wurden, am 28.5.2020 zum Abzug von 6 Punkten verurteilt

Diese Strafe wurde am 22.6.2020 auf den Abzug von 4 Punkten revidiert

 

Qualifikationsgruppe

Endstand (04.07.2020):

 

Nach Saisonende wurde bekannt, dass der Hauptsponsor des SV Mattersburg, eine burgenländische Bank, wegen Unregelmäßigkeiten geschlossen werden musste, was zur Folge hatte, daß der SV Mattersburg am 5.8.2020 in Konkurs ging und der (sportliche) Absteiger WSG Tirol in der Bundesliga blieb

 

1.
Austria Wien
32
12
11
9
49
:
47
+2
34
(12)
*
1)
2.
SC Rheindorf Altach
32
10
8
14
45
:
53
-8
26
(12)
 
1)
3.
SKN St. Pölten
32
8
10
14
39
:
65
-26
25
(8)
*
4.
SV Mattersburg
32
8
6
18
39
:
64
-25
21
(9)
 
2)
5.
FC Admira Wacker Mödling
32
6
10
16
29
:
57
-28
18
(9)
*
6.
WSG Tirol
32
6
8
18
34
:
66
-32
16
(9)
*
2)

 

Alle Spiele

 

In Klammer die halbierten Punkte aus dem Grunddurchgang

 

Wurden bei einem Klub die Punkte nach dem Grunddurchgang durch die Punktehalbierung

abgerundet (*), wird dieser Klub bei Punktegleichheit in der Abschlußtabelle vorgereiht.

 


 

Aufsteiger in die Bundesliga 2020/21

SV Ried im Innkreis (aus der 2. Liga)

 


 

2)

Der 1. und der 2. Platz berechtigt zur Teilnahme an einem Europa League-Play Off zusammen

mit dem 5. der Meistergruppe - Austria Wien und SC Rheindorf Altach scheiterten in diesem

 

2)

Der SV Mattersburg meldete am 5.8.2020 Konkurs an und legte seine Profilizenz zurück, dem

WSG Tirol blieb dadurch der Abstieg erspart


Europa-League Play Off

Der 5. Platz der Meistergruppe und die beiden ersten Plätze der Qualifikationsgruppe berechtigten

zur Teilnahme an einem Play Off für einen Teilnehmerplatz an der Europa-League 2020/21

 

Europaleague Play Off 1. Runde

(1. Qualifikationsgruppe - 2. Qualifikationsgruppe - nur 1 Spiel)

08.07.2020
20:30
Generali-Arena
Austria Wien
SC Rheindorf Altach
1:0

Europaleague Play Off Finale

(Sieger 1. Runde - 5. Meistergruppe)

11.07.2020
17:00
Generali-Arena
Austria Wien
TSV Hartberg
2:3
15.07.2020
20:30
Profertil-Arena
TSV Hartberg
Austria Wien
0:0
 
Qualifiziert für die Europa League 2020/21: TSV Hartberg

 

Grunddurchgang

Endstand (08.03.2020):

 

1.
Linzer ASK
22
17
3
2
50
:
20
+30
54
(27)
1)
2.
FC RB Salzburg
22
14
6
2
74
:
26
+48
48
(24)
 
3.
Rapid Wien
22
11
7
4
47
:
26
+21
40
(20)
 
4.
Wolfsberger AC
22
11
5
6
50
:
27
+23
38
(19)
 
5.
Sturm Graz
22
9
5
8
37
:
28
+9
32
(16)
 
6.
TSV Hartberg
22
8
5
9
36
:
50
-14
29
(14)
 
7.
Austria Wien
22
5
10
7
33
:
36
-3
25
(12)
 
8.
SC Rheindorf Altach
22
7
3
12
34
:
44
-10
24
(12)
 
9.
FC Admira Wacker Mödling
22
4
7
11
22
:
43
-21
19
(9)
 
10.
WSG Tirol
22
5
4
13
26
:
50
-24
19
(9)
 
11.
SV Mattersburg
22
5
3
14
26
:
52
-26
18
(9)
 
12.
SKN St. Pölten
22
3
8
11
21
:
54
-33
17
(8)
 

 

Alle Spiele

 


 

Tabellenränge 1-6 Meistergruppe
Tabellenränge 7-12 Qualifikationsgruppe

 

In Klammer die halbierten Punkte für die Play-Off Bewerbe

 

1)

Der Linzer ASK wurde wegen Verstoßes gegen Bestimmungen, die im Zusammenhang

mit der Coronaviruskrise angeordnet wurden, am 28.5.2020 zum Abzug von 6 Punkten

im Grunddurchgang, die aber nur im Falle eines Bewerbsabbruches während des Play-Offs

abgezogen würden, verurteilt (und hätte in diesem Fall nur 48 Punkte/2. Platz)

 

Meisterschaft Ö II 2019/20

2. Liga

 

Die Coronapandemie ab Mitte März 2020 brachte folgende Bestimmungen

Endstand (31.07.2020):


1.
SV Ried im Innkreis
30
20
4
6
73
:
39
+34
64
Meister, Aufsteiger
2.
Austria Klagenfurt
30
19
7
4
65
:
36
+29
64
3.
FC Liefering
30
15
8
7
73
:
47
+26
53
4.
Young Violets Austria Wien
30
14
6
10
62
:
44
+18
48
5.
SKU Amstetten
30
12
9
9
51
:
47
+4
45
6.
Wacker Innsbruck
30
13
5
12
44
:
49
-5
44
7.
Vorwärts Steyr
30
11
8
11
42
:
36
+6
41
8.
SV Lafnitz
30
9
12
9
42
:
42
+0
39
9.
FC Juniors Oberösterreich
30
10
8
12
50
:
63
-13
38
10.
Blau-Weiß Linz
30
10
7
13
51
:
57
-6
37
11.
Austria Lustenau
30
10
5
15
57
:
58
-1
35
12.
FC Dornbirn
30
8
10
12
40
:
59
-19
34
13.
SV Horn
30
8
8
14
58
:
67
-9
32
14.
Floridsdorfer AC
30
7
11
12
32
:
51
-19
32
15.
Grazer AK 1902
30
7
10
13
40
:
50
-10
31
16.
Kapfenberger SV 1919
30
6
4
20
34
:
69
-35
22

 

Durch den pandemiebedingten Abbruch der Regionalligen 2019/20 hat es keinen Absteiger aus

der 2. Liga gegeben und hätte es keinen Aufsteiger aus den Regionalligen geben dürfen

 

Durch den Konkurs von SV Mattersburg (Bundesliga) wuden am 13.8.2020 aber die Rapid Wien

Amateure (Regionalliga Ost) zum 16. Teilnehmer für 2020/21 bestimmt

 

Alle Spiele

 

Österreichischer Cup 2019/20

 

Der Bewerb 2019/20 war im März 2020 (Beginn der Pandemie) bereits bis zum Finale gediehen - dieses wurde als Eröffnungsspiel nach der Coronapause für den 29.5.2020 ausgetragen.

 

Sieger: FC RB Salzburg

Alle Spiele

 

Auswahlspiele 

 

Länderspiele

 

Österreich bei der EM-Endrunde 2021 (2020)

Dank eine starken Endspurts in den Gruppenspielen qualifizierte sich die Nationalmannschaft für die EM-Endrunde 2020 in Europa, die wegen der weltweiten Coronaviruskrise erst 2021 abgehalten wird.

 

Die freundschaftlichen Länderspiele des Frühjahrs 2020 gegen Wales, Türkei, England und Tschechien wurden abgesagt

 

06.09.2019 Österreich - Lettland 6:0 Salzburg EM-Q *)
09.09.2019 Polen - Österreich 0:0 Warschau EM-Q *)
10.10.2019 Österreich - Israel 3:1 Wien EM-Q *)
13:10.2019 Slowenien - Österreich 0:1 Laibach EM-Q *)
16.11.2019 Österreich - Nordmazedonien 2:1 Wien EM-Q *)
19.11.2019 Lettland - Österreich 1:0 Riga EM-Q *)

 

*) EM-Qualifiaktion 2020/2021

 

Vereinsspiele international

 

Europacup 2019/20

 

Meister FC RB Salzburg war für die Gruppenphase der Champions-League gesetzt, der Linzer ASK scheiterte an der Qualifikation für diese, spielte aber dann in der Gruppenphase der Europa-League weiter.

 

Austria Wien und Sturm Graz schieden beide bereits in der Qualifikation für die Europa League-Gruppenphase gegen keineswegs übermächtige Gegner aus, für die der Wolfsberger AC bereits qualifiziert war

 

Der FC RB Salzburg erreichte in seiner Champions League-Gruppe den 3. Platz und spielte im Frühjahr 2020 im der Europa League-k/o Phase weiter, der Linzer ASK gewann seine Gruppe in der Europa League und spielte im Frühjahr 2020 ebenfalls in dieser k/o Phase weiter.

 

Der Wolfsberger AC schied in seinen Gruppenspielen der Europa League aus, erreichte aber mit dem 4:0 Auswärtssieg beim deutschen Tabellenführer Borussia Mönchengladbach des bemerkenswerteste Ergebnis der Gruppenspiele aller heimischen Teams.

Etwas sonderbar mutet die Tatsache an, dass der Wolfsberger AC seine Heimspiele in Graz austragen musste, während das Wörtherseestadion in Klagenfurt wegen einer Baumausstellung nicht zur Verfügung stand

 

Im Sechzehntelfinale der Europa-League k/o Phase schied RB Salzburg aus, im Achtelfinale der Linzer ASK.

 

Teilnehmer

FC RB Salzburg (Champions League)

Linzer ASK (Champions League)

Wolfsberger AC (Europa League)

Austria Wien (Europa League)

Sturm Graz (Europa League)

Alle Spiele

 

An der Nebenfront der Champions League, der UEFA Youth League 2019/20 nahm wieder der FC RB Salzburg U19 (Sieger 2016/17) teil, überstand die Gruppenspiele als Gruppenzweiter und qualifizierte sich für die k/o Phase - und stand dort nach 3 Siegen im Halblfinale, wo man nur knapp an Real Madrid scheiterte

 

Gesamtübersicht 2019/20

(11.06.2019 - 30.06.2020))

 

Beteiligte Vereine

Austria Klagenfurt

Austria Lustenau

Austria Wien

Blau-Weiß Linz

FC Admira Wacker Mödling
FC Dornbirn

FC Juniors Oberösterreich

FC Liefering

FC RB Salzburg

Floridsdorfer AC
Grazer AK 1902

Kapfenberger SV 1919

Linzer ASK

Rapid Wien

SC Rheindorf Altach

SKN St. Pölten

SKU Amstetten

Sturm Graz

SV Horn

SV Lafnitz

SV Mattersburg

SV Ried im Innkreis

TSV Hartberg

Vorwärts Steyr

Wacker Innsbruck

Wolfsberger AC

WSG Tirol

Young Violets Austria Wien

Alle Spiele

 

Turniere 

 

Gesamtübersicht 2019/20

 

Blitzturnier Zillertal 2019 (international)

Zillertal, 7.7.2019

Sieger: Karlsruher SC

Spiele

 

Blitzturnier Karlsruhe 2019 (Deutschland - international)

Karlsruhe, 13.7.2019

Sieger: Hertha BSC Berlin

Spiele

 

Diverses

 

Olympiaqualifikation

 

Nur die 4 besten Teams der U21-Europameisterschaft 2019 (Deutschland, Frankreich, Rumänien und Spanien) waren von europäischer Seite für die Endrunde der Olympischen Spiele 2020 in Japan (pandemiebedingt verschoben auf 2021) qualifiziert - Österreich schied in der Gruppenphase der EM-Endrunde U21 aus.

 

Spiele Olympiaqualifikation 2020 der Saison 2019/20 (EM-Endrunde U21)

17.06.2019
Triest
Serbien - Österreich
0:2
20.06.2019
Udine
Dänemark - Österreich
3:1
23.06.2019
Udine
Österreich - Deutschland
1:1

 

Alle Spiele Österreichs in der Olympiaualifikation 2020

 


Datenquellen: ORF, VER, KUR

 

 

Geändert am 23.08.2020