Saison 1949/50
Übersicht

Allgemein

 
Vereinsspiele national
 
 
 
Auswahlspiele
 
 
Vereinsspiele international

Gesamtübersicht

Turniere

Gesamtübersicht

Diverses

UEFA Jugendturnier in Österreich

 

Übersicht

 

Allgemein:

 

Das Spieljahr 1949/50 war gekennzeichnet durch große Änderungen im nationalen Fussballbetrieb:

Der erste Bewerb der gesamtösterreichischen Staatsliga A wurde 1949/50 durchgeführt und nach zahlreichen Diskussionen auch eine Staatsliga B für 1950/51 beschlossen (nachdem das für 1949/50 noch gescheitert war) - allerdings ohne Mannschaften der Bundesländer Vorarlberg, Salzburg und Kärnten (beide Tauernliga), die allesamt an der Qualifikation gescheitert waren

Die Bundesländer Tirol und Vorarlberg gründeten die Arlberliga, die 1950/51 erstmals ausgetragen wurde, Salzburg und Kärnten setzten ihre 1949/50 begonenne Tauernliga fort

Der österreichische Cup wurde nach den Querelen der Vorjahre eingestellt und 1949/50 nicht mehr ausgetragen.

 

 

Verband & Struktur

Staatsliga 1949/50

Die Ligavereine traten am 30.6.1949 aus dem ÖFB aus und gründeten die Staatsliga als eigenen Verband, der direkt dem ÖFB unterstand (Gründungsdatum 31.7.1949)

Als erste Teilnehmer der Bundesländer an der Staatsliga 1949/50 wurden Sturm Graz (Steiermark), Vorwärts Steyr (Oberösterreich) und der SV Gloggnitz (Niederösterreich) zugelassen

3 Absteiger 1949/50 und 3 Aufsteigerm 1950/51 waren geplant und damit ein Beibehalten des Ligaformats für 1950/51 mit 13 Vereinen, wobei der Meister der Wiener Liga direkt aufstieg, die anderen beiden Aufsteiger der Bundesländer nach Play-Off Spielen ermittelt werden solllten.

Staatsliga B 1950/51

Tauernliga 1950/51

Je 5 Teams aus Kärnten und Salzburg - 8 Vereine des Bewerbes 1949/50 und 2 Aufsteiger - bildeten für 1950/51 die Teinehmer an der Tauernliga (deren Gewinner 1950/51 noch keine Berechtigung besaß, in die Staatsliga A aufzusteigen)

Eine Teilnahme an der Staatsliga B 1950/51 wurde aus finanziellen Gründen (Reisespesen) abgelehnt

Arlbergliga 1950/51

Je 6 Teams der Landesligen Tirols und Vorarlbergs bildeten ab 1950/51 die Teilnehmer an einer Arlbergliga (deren Gewinner 1950/51 noch keine Berechtigung besaß, in die Staatsliga A aufzusteigen)

Österreichischer Cup 1950/51

Der österreichische Cup wurde 1948/49 zum letzten mal (für 10 Jahre) durchgeführt und 1949/50 nicht mehr ausgetragen, nachdem sich vor allem die Staatsligavereine über die Abwicklung der Spiele (Einnahmenteilung) in den Bundesländern beschwerten

 

Weltmeisterschaft 1950

Im August 1949 wurden die Vorrundengruppen für die WM-Qualifikation (für Brasilien 1950) ausgelost - Österreich sollte sich in einer Gruppe gegen den Sieger der Begegnung Türkei/Syrien qualifizieren.

Als Gegner Österreichs ging die Türkei als 7:0 Sieger gegen die Syrer hervor und bestand daraufhin auf 2 Qualifikationsspielen, während Österreich die Entscheidung in nur einer Begegnung forderte. Ausserdenm wurden Bedenken wegen des frühen Beginns der WM-Endrunde (ab 24.6.1950) laut, die eine Verschiebung der letzten 3 Meisterschaftsrunden erforderlich gemacht hätte. Im Dezember 1950 wurde die Teilnahme Österreichs dennoch als fix bezeichnet, mit den 2 Qualifikationsspielen (nach FIFA-Entscheid) gegen die Türkei im Jänner 1950

Zum Jahreswechsel 1950/51 wurde die Teilnahme endgültig abgesagt, entscheidend dafür waren der frühe Termin der Endrunde, die geforderten Entschädigungszahlungen der Staatsligavereine, und der mögliche Verlust des guten Images bei der Endrunde (im Falle eines sportlichen Versagens)

 

Budesländerpokal

Ende 1949 entstand ein Plan für einen Bundesländerpokal für Auswahlmannschaften, der dann vom Frühjahr 1950 bis Sommer 1952 durchgeführt wurde. Zuerst war geplant, 3 Vorrundengruppen als Vorrunde auszutragen, später wurde die Vorrunde auf 2 Gruppen (nach regionalen Gesichtspunkten) reduziert, wobei die Staatsliga mit einem Nachwuchsteam antrat.

 

Stadien

Dies und Das

 

Vereine

 

FC Salzburg

Union FC Salzburg wurde laut Salzburger Nachichten am 10.7.1950 in FC Salzburg umbenannt, wurde aber in allen Zeitungen das ganze Spieljahr 1950/51 weiter als Union geführt

Ziemlich genau 1 Jahr später, im Juli 1951, berichteten steirische Zeitungen und der salzburger Verband den gleichen Namenswechsel - unklar bleibt somit, ab wann der Namenswechsel tatsächlich erfolgte

 

SV Jenbach

Mitte August 1949 wurde der FC Jenbach in SV jenbach umbenannt

 

Favotitner SK Blau-Weiß

Der Verein war ab August 1949 Platzpächter bei Simmering

 

SK Semperit Traiskirchen

Im Sommer 1949 wurde der SK Semperit Traiskirchen neu gegründet

 

Vereinsspiele national

 

Meisterschaft Ö I 1949/50

Staatsliga


Ab dem 1. Bewerb der Staatsliga war eine Einnahmenteilung geplant

 

Endstand (25.06.1950):


1.
Austria Wien
24
18
2
4
92
:
37
2,49
38
Meister
2.
Rapid Wien
24
16
4
4
87
:
43
2,02
36
3.
Wacker Wien
24
15
3
6
76
:
34
2,24
33
4.
Vienna
24
14
5
5
60
:
45
1,33
33
5.
Admira Wien
24
16
0
8
70
:
48
1,46
32
6.
FC Wien
24
14
4
6
64
:
45
1,42
32
7.
Wr. Sportclub
24
12
4
8
55
:
45
1,22
28
8.
Floridsdorfer AC
24
9
2
13
46
:
50
0,92
20
9.
Vorwärts Steyr
24
9
2
13
47
:
65
0,72
20
10.
Sturm Graz
24
7
4
13
50
:
58
0,86
18
11.
SV Gloggnitz
24
4
3
17
49
:
104
0,47
11
Absteiger
12.
Slovan Wien
24
2
5
17
31
:
71
0,44
9
Absteiger
13.
Oberlaaer SK
24
0
2
22
23
:
105
0,22
2
Absteiger

 

Tabellenmodus (bei Punktegleichheit): 1. Kriterium Torquotient.

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger für 1950/51:

FS Elektra Wien (Meister Wiener Liga) ohne Qualifikatiin

1. SC Wr. Neustadt und Linzer ASK

(nach Aufstiegs Play-Off der Landesmeister bzw. des Tauernligameisters)

 

Meisterschaft Ö II 1949/50

Landes- und Bereichsligen

 

Aufstiegs Play-Off für Staatsliga A

Neben dem Wiener Meister 1949/50 (FS Elektra ohne weitere Qualifikation) wurden noch 2 Aufstiegsplätze in den Qualifikationsgruppen Ost und West für die Staatsliga 1950/51 ausgespielt

 

Gruppe Ost

Endstand (30.07.1950):


1.
1. SC Wr. Neustadt
4
3
0
1
11
:
6
1,83
6
Aufsteig in Staatsliga A 1950/51
2.
ESV Austria Graz
4
2
1
1
7
:
5
1,40
5
Wechsel in Staatsliga B 1950/51
3.
ASV Siegendorf
4
0
1
3
4
:
11
0,36
1
Rückkehr in Landesliga Burgenland

 

Alle Spiele

 

Gruppe West

 

Die Meister Vorarlbergs und Tirols bestritten eine Vorrunde für die Qualifikation zu Staatsliga 1950/51

11.06.1950
Schwarz-Weiß Bregenz - Polizei SV Innsbruck
1:2 Hinspiel
18.06.1950 Polizei SV Innsbruck - Schwarz-Weiß Bregenz
4:1 Rückspiel
 

Der Sieger, Polizei SV Innsbruck, war qualifziert für die eigentliche Qulaifikationsgruppe West

 

Endstand (30.07.1950):


1.
Linzer ASK
4
2
2
0
13
:
5
2,60
6
Aufsteig in Staatsliga A 1950/51
2.
Polizei SV Innsbruck
4
1
2
1
9
:
10
0,90
4
Wechsel in Staatsliga B 1950/51
3.
Villacher SV
4
0
2
2
4
:
11
0,36
2
Rückkehr in Tauernliga

 

Alle Spiele

 

Tauernliga

Endstand (19.11.1950):


1.
Villacher SV
18
11
4
3
62
:
36
1,72
26
1) Meister. Aufstiegs-Play Off
2.
ASK Klagenfurt
18
11
1
6
38
:
37
1,03
23
3.
Union FC Salzburg
18
10
2
6
50
:
30
1,67
22
4)
4.
Austria Klagenfurt
18
10
2
6
42
:
36
1,17
22
5.
Klagenfurter AC
18
8
4
6
47
:
35
1,34
20
6.
Salzburger AK 1914
18
8
3
7
53
:
44
1,20
19
7.
Austria Salzburg
18
7
4
7
47
:
41
1,15
18
8.
1. Halleiner SK
18
4
4
10
42
:
63
0,67
12
9.
SV Bürmoos
18
5
1
12
40
:
68
0,59
11
2) Absteiger
10.
SV Spittal/Drau
18
1
5
12
26
:
57
0,46
7
3) Absteiger

 

Tabellenmodus (bei Punktegleichheit): 1. Kriterium Torquotient

 

Alle Spiele

 


 

2) 3)

Aufsteiger für 1950/51:

ESV Villach (Kärnten) und SK Bischofshofen (Salzburg) nach Aufstiegs- bzw. Relegationsspielen

2)

Das schlechteste Team Salzburgs musste gegen den Meister der Landesliga Salzburg 1949/50 ein

Play-Off um den Verbleib in der Tauernliga 1950/51 austragen

Hinspiel

02.07.1950 SK Bischofshofen - SV Bürmoos 3:1 in Bischofshofen

Rückspiel

09.07.1950 SV Bürmoos - SK Bischofshofen 3:4 in Salzburg

(Abbruch 65' wegen Schiedsrichterbedrohung durch Bürmooser Spieler, Strafverifizierung für

Bischofshofen angekündigt, aber nicht gemeldet)

SK Bischofshofen Aufsteiger in die Tauernliga 1950/51

 

3)

2 kärntner Aufstiegskandidaten aus der Landesliga (Meister der Gruppen A und B) mussten in einem

Play-Off (nach dem Abstieg Spittals) den neuen kärnten Teilnehmer für die Tauernliga 1950/51

bestimmen

Hinspiel

18.06.1950 ESV Villach - ESV Rot-Weiß Klagenfurt 5:4 in Villach

Rückspiel

25.06.1950 ESV Rot-Weiß Klagenfurt - ESV Villach 2:3 Klagenfurt

ESV Villach Aufsteiger in die Tauernliga 1950/51

 


 

1)

Der Meister Villacher SV war qualifiziert für das Aufstiegs-Play Off für die Staatsliga 1950/51,

scheiterte aber und verblieb in der Tauernliga 1950/51

 

4)

Union FC Salzburg wurde nach Saisonende, am 10.7.1950, laut Salzburger Nachrichten in FC Salzburg

umbenannt, der Verein jedoch die ganze Saison 1950/51 weiter Union genannt - laut steirischen

Quellen erfolgte der Namenswechsel aber erst im Juli 1951

 

Landesliga Burgenland

Liga

 

Endstand (04.06.1950):


1.
ASV Siegendorf
22
14
5
3
52
:
24
2,17
33
 
1) Meister
2.
ASV Neufeld
22
15
0
7
78
:
32
2,44
30
 
3.
SC Oberwart
22
12
5
5
69
:
38
1,82
29
 
4.
SC Pinkafeld
22
10
8
4
59
:
34
1,74
28
 
5.
SV Mattersburg
22
10
2
10
57
:
57
1,00
22
 
6.
SC Neusiedl am See
22
9
4
9
47
:
61
0,77
22
 
7.
ASK Hirm
22
8
5
9
45
:
37
1,22
21
 
8.
ASV Hornstein
22
8
3
11
54
:
51
1,06
19
54:50
3)
9.
SV Rechnitz
22
6
4
12
34
:
57
0,60
16
 
2)
10.
SV Güssing
22
6
3
13
51
:
62
0,82
15
50:62
2) 3) Absteiger
11.
SV Deutschkreuz
22
7
0
15
38
:
74
0,51
14
 
2) Absteiger
12.
ASV Frauenkirchen
22
5
1
16
37
:
94
0,39
11
 
Absteiger

 

Tabellenmodus (bei Punktegleichheit): 1. Kriterium Torquotient

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger für 1950/51: (nach Aufstiegs Play-Off)

Teilnehmer: SV Großpeterdorf (2. Liga Süd), SC Eisenstadt (2. Liga Mitte), ASV Kittsee (2. Liga

Nord), SV Lackenbach (2. Liga Oberpillendorf)

 

1.
SV Großpetersdorf
6
4
0
2
19
:
9
2,11
8
Aufsteiger
2.
SC Eisenstadt
6
3
0
3
18
:
12
1,50
6
Aufsteiger
3.
ASV Kittsee
6
3
0
3
12
:
14
0,86
6
Aufsteiger
4.
SV Lackenbach
6
2
0
4
11
:
25
0,44
4
Runde 1
25.06.1950
SV Großpetersdorf - SC Eisenstadt
3:0
25.06.1950
SV Lackenbach - ASV Kittsee
5:2
Runde 2
02.07.1950
ASV Kittsee - SC Eisenstadt
2:0
02.07.1950
SV Lackenbach - SV Großpetersdorf
0:3
Runde 3
09.07.1950
SC Eisenstadt - SV Lackenbach
7:0
09.07.1950
SV Großpetersdorf - ASV Kittsee
3:0
Runde 4
16.07.1950
ASV Kittsee - SV Lackenbach
2:0
16.07.1950
SC Eisenstadt - SV Großpetersdorf
4:0
Runde 5
23.07.1950
SC Eisenstadt - ASV Kittsee
4:2
23.07.1950
SV Großpetersdorf - SV Lackenbach
8:1
Runde 6
30.07.1950
ASV Kittsee - SV Großpetersdorf
4:2
30.07.1950
SV Lackenbach - SC Eisenstadt
5:3

 


 

1)

Meister ASV Siegendorf nahm an den Aufstiegsspielen zur Staatsliga 1950/51 teil, und,

nachdem man in diesen scheiterte, verblieb der Verein in burgenländischen Landesliga

1950/51

 

2)

In den gängigen Tabellen wurde Rechnitz als Absteiger geführt - nach der 1. Runde des

Bewerbes 1950/51 ! - wurde aber das Spiel Deutschkreuz - Güssing vom 16.4.1950 durch den

ÖFB als Letztinstanz (wahrscheinlich mit 0:0 und 0 Punkten für beide Teams, möglich auch mit

3:0 für Deutschkreuz) anders gewertet, als vom burgenländischesn Verband (0:3 für Güssing),

was Güssing den Abstieg und Rechnitz den Verbleib in der Liga für 1950/51 bescherte.

Mit 0:0 und 0 Punkten für beide Teams in der Tabelle enthalten

 

3)

Das Spiel Güssing - Hornstein vom 21.5.1950 wurde übereinstimmend mit 5:1 gemeldet, ist

aber in sämtlichen Abschlußtabellen mit 4:1 (rote Werte) enthalten -

oder

auch das Herbstspiel Hornstein - Güssing am 20.11.1949 wurde überinstimmend mit 4:3 für

Hornstein gemeldet, ein 4:2 wäre laut Abschlußtabellen (rote Werte) aber möglich

 

Landesliga Niederöstererich

 

Endstand (25.06.1950):

 

1.
1. SC Wr. Neustadt
24
16
3
5
55
:
29
1,90
35
1) Meister, Aufsteiger
2.
SV Wimpassing
24
13
5
6
62
:
39
1,59
31
2) Staatsliga B
3.
SV Mödling
24
11
7
6
44
:
30
1,47
29
2) Staatsliga B
4.
ASV Hohenau
24
13
3
8
46
:
37
1,24
29
2) Staatsliga B
5.
SC St. Pölten
24
11
4
9
51
:
47
1,09
26
3)
6.
ASK Ternitz
24
10
4
10
71
:
60
1,18
24
3)
7.
Austria Brunn
24
9
6
9
37
:
38
0,97
24
3)
8.
Badener AC
24
10
3
11
46
:
51
0,90
23
3)
9.
1. Guntramsdorfer SV
24
5
10
9
33
:
37
0,89
20
3)
10.
ATSV Tulln
24
7
6
11
51
:
60
0,85
20
3) 50:60 4)
11.
SC Harland
24
6
5
13
42
:
56
0,75
17
3)
12.
SV Zistersdorf
24
6
5
13
46
:
81
0,57
17
3) 46:80 4)
13.
ASV Stockerau
24
5
5
14
38
:
57
0,67
15
3)

 

Tabellenmodus (bei Punktegleichheit): 1. Kriterium Torquotient

 

Alle Spiele

 


 

1)

Aufsteiger in die Staatliga A 1950/51 nach Aufstiegsspielen

 

2)

Wechsel in neu gegründete Staatsliga B 1950/51

 

3)

Teams der Tabellenplätze 5-13 verblieben in der Niederösterreichischen Liga 1950/51

(nun dritthöchste Spielklasse)

 

4)

Das Spiel Zistersdorf - Tulln vom 4.6.1950 wurd einheintlich mit 7:3 berichtet und auch so in

den Zwischentabellen geführt, nur in der Abschlußtabelle des NÖ-Sport und der Tabelle des NÖ-

Verbandes ist es mit 7:2 enthalten

 

Landesliga Oberösterreich

 

Endstand (11.06.1950):


1.
Linzer ASK
20
17
3
0
84
:
16
5,25
37
1) Meister, Aufsteiger
2.
Sparta Linz
20
15
3
2
59
:
25
2,36
33
2) Staatsliga B
3.
Admira Linz
20
9
2
9
41
:
40
1,03
20
2) Staatsliga B
4.
Amateure Steyr
20
8
3
9
35
:
42
0,83
19
3) Staatsliga B
5.
Hertha Wels
20
7
4
9
37
:
41
0,90
18
3)
6.
Welser SC
20
7
3
10
35
:
42
0,83
17
3)
7.
Westbahn Linz
20
7
3
10
43
:
57
0,75
17
3)
8.
WSV ATSV Ranshofen
20
7
2
11
38
:
51
0,75
16
3)
9.
Ennser SK
20
6
4
10
29
:
51
0,57
16
3)
10.
SV Urfahr 1912
20
5
4
11
32
:
55
0,58
14
3)
11.
SV Gmunden
20
5
3
12
40
:
53
0,75
13
3)

 

Tabellenmodus (bei Punktegleichheit): 1. Kriterium Torquotient

 

Alle Spiele

 


 

1)

Aufsteiger in die Staatliga A 1950/51 nach Ausftiegsspielen

 

2)

Wechsel in neu gegründete Staatsliga B 1950/51

 

3)

Teams der Tabellenplätze 5-11 verblieben in der Oberösterreichischen Liga 1950/51

(nun dritthöchste Spielklasse)

 

Landesliga Steiermark

Liga Steiermark

 

Wahrscheinlicher Endstand (11.06.1950):


1.
ESV Austria Graz
18
15
2
1
48
:
19
2,53
32
1) Meister
2.
Kapfenberger SV
18
13
3
2
48
:
20
2,40
29
2)
3.
Grazer AK
18
10
4
4
45
:
18
2,50
24
2)
4.
SV Leoben-Donawitz
18
8
5
5
46
:
36
46:35
1,28
21
3) 4)
5.
Grazer SC
18
6
2
10
36
:
42
0,86
14
3)
6.
Eggenberger SK Graz
18
5
4
9
35
:
48
0,73
14
3)
7.
WSV Rosental
18
3
7
8
34
:
49
0,69
13
3)
8.
WSV Fohnsdorf
18
5
3
10
22
:
36
22:37
0,61
13
3) 4)
9.
Red Star Knittelfeld
18
5
2
11
27
:
46
26:46
0,59
12
3) 4)
10.
ASV Seegraben
18
3
2
13
19
:
46
20:46
0,41
8
3) 4)

 

Tabellenmodus (bei Punktegleichheit): 1. Kriterium Torquotient

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger für 1950/51

keiner - Modusänderung (siehe 1, 2)

 


 

1)

Meister ESV Austria Graz nahm an den Aufstiegsspielen zur Staatsliga 1950/51 teil, und,

nachdem man in diesen für den A-Bewerb scheiterte, waren die Grazer für die neu

gegründete Staatsliga B 1950/51 qualifiziert

 

2)

Die Vereine der Tabellenplätze 2-3 wechselten in die neu gegründete Staatsliga B 1950/51

 

3)

Teams der Tabellenplätze 4-10 verblieben in der Steirischen Landesliga 1950/51 (nun

dritthöchste Spielklasse)

 

4)

Bei diesen 4 Mannschaften ist das Torverhältnis unsicher. das des steirischen Verbandes

differiert zu den gemeldeten Ergebnissen bzw. zu dem der Tageszeitungen - möglich nicht

gemeldete Strafverifizierungen (oder nicht gemeldete Rücknahmen derselben)

Rote Werte bedeuten ein abweichendes Score bei Tabellen des steirischen Verbandes oder

ein abweichendes Torverhältnis bei Tabellen von Tageszeitungen gegenüber den Spielen

 

Landesliga Tirol

 

Endstand (07.06.1950):


1.
Polizei SV Innsbruck
14
11
0
3
44
:
13
3,38
22
1) Meister
2.
SV Innsbruck
14
10
1
3
47
:
30
1,57
21
2)
3.
Innsbrucker SK
14
8
1
5
44
:
26
1,69
17
2)
4.
SC Kufstein
14
8
0
6
40
:
28
1,43
16
2)
5.
SC Schwaz
14
6
1
7
23
:
30
0,77
13
2) 3)
6.
Innsbrucker AC
14
5
0
9
31
:
38
0,82
10
2)
7.
AC Wörgl
14
5
0
9
24
:
37
0,64
10
2)
8.
ESV Austria Innsbruck
14
1
1
12
10
:
61
0,16
3
4) Absteiger

 

Tabellenmodus (bei Punktegleichheit): 1. Kriterium Torquotient

 

Alle Spiele

 


 

Aufsteiger für 1950/51

keiner - Modusänderung (siehe 1, 2)

 


 

1)

Meister Polizei Innsbruck nahm an den Aufstiegsspielen zur Staatsliga 1950/51

teil, und, nachdem man in diesen für den A-Bewerb scheiterte, waren die Innsbrucker

für die neu gegründete Staatsliga B 1950/51 qualifiziert

 

2)

Die Vereine der Tabellenplätze 2-7 wechselten in die neu gegründete Arlbergliga

1950/51

 

3)

Wahrscheinlich im Sommer 1949 änderte der FC Schwaz seinen Namen auf SC

Schwaz

 

4)

Im April 1949 löste der Eisenbahner SV seine Fussballsektion auf, die sich Austria

Innsbruck anschloß, neuer Name ESV Austria Innbruck

Der Verein spielte 1950/51 weiter in der Landesliga Tirol, nunmehr in der 3.

Leistungsstufe

 

Landesliga Vorarlberg

 

Endstand (28.05.1950):

 

1.
Schwarz-Weiß Bregenz
14
12
2
0
52
:
12
4,33
26
1) Meister
2.
Austria Lustenau
14
9
2
3
40
:
20
2,00
20
2)
3.
Blau-Weiß Feldkirch
14
8
1
5
41
:
27
1,52
17
2)
4.
FC Dornbirn
14
6
1
7
35
:
40
0,88
13
2)
5.
FC Lustenau 07
14
5
2
7
28
:
40
0,70
12
2)
6.
Rätia Bludenz
14
4
1
9
24
:
38
0,63
9
2)
7.
FC Hard
14
3
3
8
17
:
38
0,45
9
3) Absteiger
8.
FC Kennelbach
14
2
2
10
24
:
46
0,52
6
3) Absteiger

 

Tabellenmodus (bei Punktegleichheit): 1. Kriterium Torquotient

 

Alles Spiele

 


 

Aufsteiger für 1950/51

keiner - Modusänderung (siehe 1, 2)

 


 

1)

Meister Schwarz-Weiß Bregenz nahm an den Aufstiegsspielen zur Staatsliga 1950/51

teil, und, nachdem man in diesen scheiterte, wechselte der Verein in die neu

gegründete Arlbergliga 1950/51

 

2)

Die Vereine der Tabellenplätze 2-6 wechselten in die neu gegründete
Arlbergliga 1950/51

 

3)

Absteig in die 2. Klasse Vorarlbergs 1950/51 (als 1. Klasse wurden die vorarlberger

Teilnehmer an der Arlbergliga bezeichnet)


Wiener Liga

 

Endstand (25.06.1950):


1.
FS Elektra Wien
26
16
5
5
70
:
44
1,59
37
1) Meister, Aufsteiger
2.
1. Simmeringer SC
26
12
8
6
57
:
41
1,39
32
2) Staatsliga B
3.
Favoritner SK Blau-Weiß
26
13
5
8
57
:
42
1,36
31
2) Staatsliga B
4.
FC Stadlau
26
10
9
7
51
:
36
1,42
29
3)
5.
1. Schwechater SC
26
12
5
9
44
:
46
0,96
29
3)
6.
SC Helfort Wien
26
10
6
10
40
:
40
1,00
26
3)
7.
Favoritner AC
26
11
4
11
47
:
59
0,80
26
3)
8.
Gaswerk VIII Wien
26
11
3
12
49
:
49
1,00
25
3)
9.
SC Donaufelder Rasenspieler
26
9
6
11
57
:
56
1,02
24
3)
10.
Red Star Wien
26
9
6
11
55
:
56
0,98
24
3)
11.
Columbia XXI Wien
26
8
7
11
49
:
53
0,92
23
3)
12.
SC Rasenspieler Hochstädt
26
8
7
11
34
:
52
0,65
23
3)
13.
Wiener AC
26
8
6
12
42
:
53
0,79
22
3)
14.
Heiligenstädter SV
26
3
7
16
34
:
59
0,58
13
3)

 

Tabellenmodus (bei Punktegleichheit): 1. Kriterium Torquotient

 

Alle Spiele

 


 

1)

Aufsteiger in die Staatliga A 1950/51

 

2)

Wechsel in neu gegründete Staatsliga B 1950/51

Die Teilnahme Wiens an der Staatsliga B war noch im Juni 1950 (bei Meisterschaftsende) nicht gesichert

 

3)

Teams der Tabellenplätze 4-14 verblieben in der Wiener Liga 1950/51 (nun dritthöchste Spielklasse)

 

Cup in den Bundesländern 1949/50

 

Burgenland

Kein Pokalbewerb Burgenland 1949/50

 

Kärnten

Kein Pokalbewerb Kärnten 1949/50

 

Niederösterreich

Cup Niederösterreich 1949/50

Sieger: ASV Hohenau

Spiele

 

Obererösterreich

Cup Oberösterreich 1949/50

Sieger: WSV ATSV Ranshofen

Spiele

 

Salzburg

Kein Pokalbewerb Salzburg 1949/50

 

Steiermark

Cup Steiermark 1949/50

Sieger: Grazer SC

Spiele

 

Tirol

Cup Tirol 1949

Sieger: Innsbrucker SK

Spiele

 

Vorarlberg

Cup Vorarlberg 1949

Sieger: Austria Lustenau

Spiele

 

Wien

Es gab nur einen unterklassiger Pokalbewerb in Wien 1949/50

 

Auswahlspiele 

 

Länderspiele

 

Die Länderspielsaison 1949/50 war gut - einer Niederlage (gegen Ungarn) standen 4 Siege und 1 Unentschieden gegenüber

 

A-Länderspiele

25.09.1949
Österreich  - Tschechoslowakei 3:1 Wien GC *)
16.10.1949
Österreich  - Ungarn 3:4 Wien  
13.11.1949
Jugoslawien - Österreich  2:5 Belgrad  
19.03.1950
Österreich - Schweiz 3:3 Wien GC *)
02.04.1950
Österreich - Italien 1:0 Wien GC *)
14.05.1950
Österreich - Ungarn 5:3 Wien  

 

*) Geröcup 1948-1953

 

B-Länderspiele

25.09.1949 Tschechislowakei B - Österreich B 1:2 Bratislava  
16.10.1949 Ungarn B - Österreich B 4:2 Budapest  
13.11.1949 Österreich B - Jugoslawien B 3:1 Wien  
19.03.1950 Schweiz B - Österreich B 0:4 Zürich  
02.04.1950 Italien B - Österreich B 2:1 Florenz  
14.05.1950 Ungarn B - Österreich B 3:2 Budapest  

 

Auswahlspiele

 

international
05.07.1949 Kreisausw. Hälsingland (SWE) - Oberösterreich 1:3 Söderhamm  
27.07.1949 Klagenfurt - Wacker München (BRD) 2:2 Klagenfurt *) Turnier
02.08.1949 Klagenfurt - Triester SC Edera (ITA) 5:2 Klagenfurt *) Turnier
05.08.1949 Klagenfurt - Essener SV 1899 1:1 Klagenfurt  
24.08.1949 Auswahl Innsbruck - Frankreich (Studentenauswahl) 2:4 Innsbruck  
06.09.1949 Auswahl Innsbruck - BRD (Studentenauswahl) 2:3 Innsbruck  
18.09.1949 Auswahl Lustenau - Grasshoppers Zürich (SUI) 1:3 Lustenau  
15.10.1949 Auswahl Wr. Neustadt - Schweden (Eisenbahnerauswahl) 1:3 Wr. Neustadt  
15.10.1949 Auswahl Wiener Liga - Auswahl Westungarn (HUN) 1:0 Wine  
10.06.1950 Ostschweiz (SUI) - Vorarlberg 2:3 Widnau  
national
24.07.1949 Salzburg - Auswahl Wiener Liga Salzburg  
21.08.1949 Vorarlberg - Tirol Rankweil  
24.09.1949 Steiermark - Niederösterreich Graz  
25.09.1949 Oberösterreich - Auswahl Wiener Liga Linz  
25.09.1949 Kärnten - Salzburg Villach  
25.09.1949 Kärnten B - Salzburg B Klagenfurt  
25.09.1949 Niederöstererich B - Steiermark B Waidhofen/Ybbs  
16.10.1949 Niederösterreich - Kärnten Gloognitz  
16.10.1949 Oberöstererich - Steiermark Linz  
16.10.1949 Obersteiermark - Oberösterreich B Kapfenberg  
18.03.1950 Auswahl Wiener Liga - Staatsliga Wien **) Bdsld-MS
19.03.1950 Steiermark - Burgenland Graz **) Bdsld-MS
19.03.1950 Salzburg - Steiermark B Salzburg  
01.04.1950 Staatsliga - Steiermark Wien **) Bdsld-MS
02.04.1950 Oberöstererich - Auswahl Wiener Liga Linz **) Bdsld-MS
02.04.1950 Kärnten - Tirol Klagenfurt **) Bdsld-MS
02.04.1950 Salzburg - Niederösterreich Salzburg **) Bdsld-MS
13.05.1950 Niederösterreich - Auswahl Wiener Liga St. Pölten  
14.05.1950 Steiermark - Oberösterreich Graz **) Bdsld-MS
14.05.1950 Öberösterreich B - Steiermark B Linz  
14.05.1950 Burgenland - Staatsliga Neufeld **) Bdsld-MS
14.05.1950 Kärnten - Niederrösterreich Villach **) Bdsld-MS
14.05.1950 Tirol - Salzburg Innsbruck **) Bdsld-MS
18.06.1950 Burgenland - Oberösterreich Pinkafeld **) Bdsld-MS
25.06.1950 Vorarlberg - Salzburg Lustenau **) Bdsld-MS

 

*) Turnier Klagenfurt

 

**) Bundesländermeisterschaft 1950/52

 

Vereinsspiele international

 

Gesamtübersicht 1949/50

04.07.1949 - 25.06.1950

 

Beteiligte Vereine
1. Halleiner SK
1. Simmeringer SC
AC Wörgl
Admira Linz
Admira Wien
ASK Klagenfurt
ASK Ternitz
Austria Klagenfurt
Austria Lustenau
Austria Salzburg
Austria Wien
Blau-Weiß Feldkirch
Eggenberger SK Graz
Ennser SK
ESV Austria Graz
ESV Austria Innsbruck
FC Dornbirn
FC Stadlau
FC Wien
Floridsdorfer AC
Grazer AK
Grazer SC
Innsbrucker AC
Innsbrucker SK
Klagenfurter AC
Linzer ASK
Polizei SV Innsbruck
Rapid Wien
Rätia Bludenz
Salzburger AK 1914
SC Kufstein
SC Oberwart
Schwarz-Weiß Bregenz
Slovan Wien
Sparta Linz
Sturm Graz
SV Gloggnitz
SV Innsbruck
SV Leoben-Donawitz
SV Spittal/Drau
SV Urfahr 1912
Union FC Salzburg
Vienna
Villacher SV
Vorwärts Steyr
Wacker Wien
Welser SC
Wr. Sportclub
WSV ATSV Ranshofen

Alle Spiele

 

Turniere 

 

Gesamtübersicht 1949/50

 

Turnier Wels 1949 (national)

Wels, 23.7.1949 - 24.7.1949

Sieger: Sparta Linz

Spiele

 

Turnier Klagenfurt 1949 (international)

Klagenfurt, 27.7.1949 - 02.8.1949

Sieger: Wacker München

Spiele

 

Jubiläumsturnier ESV Innsbruck 1949 (international)

Innsbruck, 7.8.1949

Sieger: FC Kempten

Spiele

 

Blitzrundspiel Kufstein 1949 (Blitzturnier - international)

Kufstein, 14.8.1949

Sieger: SC Kufstein

Spiele

 

Jubiläumsturnier Admira Linz 1949 (international)

Linz, 14.8.1949 - 15.8.1949

Sieger: Monza Milano

Spiele

 

4-Städteturnier Vorarlberg 1949 (Blitzturnier - national)

Rankweil, 15.8.1949

Sieger: Bregenz (Schwarz-Weiß Bregenz)

Spiele

 

Turnier Steyr 1949 (national)

Steyr, 20.8.1949 - 21.8.1949

Sieger: Vorwärts Steyr

Spiele

 

Alpinepokal Leoben 1949 (national)

Leoben, 20.8.1949 - 21.8.1949

Sieger: WSV Fohnsdorf

Spiele

 

Saarlandcup 1949/50 (Saarland - international)

Saarbrücken, 18.9.1949 - 11.6.1950

Sieger: 1. FC Saarbrücken

Teilnehmer aus Österreich: Rapid Wien und Austria Wien

Spiele

 

Weihnachtsturnier Simmering 1949 (national)

Wien, 25.12.1949 - 26.12.1949

Sieger: Favoritner SK Blau-Weiß

Spiele

 

Neujahrsturnier Algier 1949/50 (Algerien - international)

Algier, 31.12.1949 - 1.1.1950

Sieger: Admira Wien

Teilnehmer aus Österreich: Admira Wien

Spiele

 

Ostertrundspiel Wien/Guntramsdorf 1950 (national)

Wien und Guntramsdorf, 8.4.1950 - 10.4.1950

Sieger: 1. Guntramsdorfer SV

Spiele

 

Osterturnier Wien 1950 (international)

Wien, 9.4.1950 - 10.4.1950

Sieger: Rapid Wien

Spiele

 

Osterturnier Salzburg 1950 (national)

Salzburg, 9.4.1950 - 10.4.1950

Sieger: Favoritner SK Blau-Weiß

Spiele

 

Osterrundspiel Ternitz/Gloggnitz 1950 (international)

Ternitz und Gloggnitz, 9.4.1950 - 10.4.1950

Sieger: ASK Ternitz

Spiele

 

Tournoi de Paques Lüttich 1950 (Belgien - international)

Lüttich, 9.4.1950 - 10.4.1950

Sieger: Stadtauswahl Lüttich

Teilnehmer aus Österreich: Linzer ASK

Spiele

 

Osterturnier Charelroi 1950 (Belgien - international)

Charleroi, 9.4.1950 - 10.4.1950

Sieger: Royal Olympique Charleroi

Teilnehmer aus Österreich: Admira Wien

Spiele

 

Tournoi de Paques Antwerpen 1950 (Belgien - international)

Antwerpen, 9.4.1950 - 10.4.1950

Sieger: Enetente Anversoise

Teilnehmer aus Österreich: FC Wien

Spiele

 

Osterturnier Verviers 1950 (Belgien - international)

Verviers, 9.4.1950 - 10.4.1950

Sieger: Floridsdorfer AC

Teilnehmer aus Österreich: Floridsdorfer AC

Spiele

 

Osterturnier Graz 1950 (national)

Graz, 9.4.1950 - 10.4.1950

Sieger: Sturm Graz

Spiele

 

Osterturnier Wels 1950 (national)

Wels, 9.4.1950 - 10.4.1950

Sieger: SC Breitbrunn

Spiele

 

Pfingstturnier Süddeutschland 1950 (BRD - international)

München und Nürnberg, 27.5.1950 - 29.5.1950

Sieger: TSV 1860 München

Teilnehmer aus Österreich: Austria Wien und Rapid Wien

Spiele

 

Pfingstturnier Steyr 1950 (international)

Steyr, 28.5.1950 - 29.5.1950

Sieger: Vorwärts Steyr

Spiele

 

Pfingstturnier Berlin 1950 (BRD - international)

Berlin, 28.5.1950 - 29.5.1950

Sieger: Girondins Bordeaux

Teilnehmer aus Österreich: Admira Wien

Spiele

 

 

Diverses

 

UEFA U18 Jugendturnier Österreich 1950

 

Großer Erfolg des österreichischen U18 Teams - es gewann das UEFA-Juniorenturnier 1950 in Österreich

 

FIFA U18-Turnier in Österreich 1950

Wien und Niederösterreich, 25.05.1950 - 28.05.1950

Sieger: Österreich (U18)

Alle Spiele

 


Datenquellen: ORF, VER, KUR

 

 

Geändert am 26.12.2020